NASCAR - Übersicht: Das Sprint-Cup-Feld 2014

Wer fährt wo?

Nach der Saison ist vor der Saison. Motorsport-Magazin.com präsentiert den aktuellen Stand des Sprint-Cup-Starterfeldes für die Saison 2014.
von

Motorsport-Magazin.com - Der NASCAR Sprint Cup beginnt in dieser Saison mit dem Sprint Unlimited am 15. Februar 2014. Das erste Rennen der 66. Saison findet acht Tage später wie immer auf dem Daytona International Speedway statt. Bis zu diesem Zeitpunkt sind noch einige Cockpits zu vergeben.

Kevin Harvick und Kurt Busch verstärken Stewart-Haas Racing

Kevin Harvick und Tony Stewart - Foto: NASCAR

Den spektakulärsten Wechsel vollzog Kevin Harvick, der in der abgelaufenen Saison den dritten Platz belegte. Harvick wechselt nach 466 Rennen für Richard Childress Racing zu Stewart-Haas Racing und erhält die neue Startnummer vier. Der vierte Pilot bei Stewart-Haas ist jetzt Kurt Busch, der mit der ebenfalls neuen Nummer 41 das Team verstärkt. Dafür kommt Ryan Newman vom Stewart-Team zu RCR. Auch Jeff Burton fand keinen Platz mehr bei RCR und fährt einen Teilzeit-Job bei Michael Waltrip Racing. Martin Truex Junior übernimmt bei Furniture Row Racing das Steuer von Kurt Busch. Mit Michael Annett und Kyle Larson gibt es bisher zwei "Rookie of the Year"-Kandidaten. Vielleicht kommt Justin Allgaier als dritter Rookie hinzu.

Update 05.12.2013: Josh Wise wird die #98 bei Phil Parsons Racing übernehmen, die gleichzeitig zum Hersteller Chevrolet wechseln. Wise kommt von Front Row Motorsports, wo er im der vergangenen Saison 35 Rennen fuhr. Mit dem 22-jährigen Cole Whitt, sowie dem ein Jahr älteren Parker Kligerman werden sich zwei Rookies das Cockpit mit der Startnummer 30 bei Swan Racing teilen. Teamchef Brandon Davis möchte allerdings noch ein zweites Team in der neuen Saison einsetzen. Verhandlungen mit Kevin Swindell laufen.

Die Startnummer 3 kommt mit Austin Dillon zurück

Austin Dillon und Richard Childress - Foto: NASCAR

Update 11.12.2013: Das Geheimnis ist gelüftet: Teambesitzer Richard Childress gab in Charlotte bekannt, dass sein Enkel Austin Dillon als Rookie mit der legendären Startnummer 3 an den Start gehen wird. Diese Startnummer gehörte zuletzt dem unvergessenen Dale Earnhardt, der im Februar 2001 beim Daytona 500 tödlich verunglückte.

Update 17.12.2013: Bobby Labtonte wird 2014 mit einem zweiten Chevrolet an ausgewählten Sprint-Cup-Rennen für Phoenix Racing teilnehmen. Der Champion der Saison 2000 verlor zuletzt sein Cockpit an AJ Allmendinger und kehrt nun zu jenem Team zurück, für das er bereits 2010 mehrere Male fuhr und auch im vergangenen Jahr ein Rennen absolvierte. Zum ersten Mal wird Labonte beim Daytona 500 im Einsatz sein.

Update 08.01.2014: Neue Cockpits und Testfahrt-Einladungen für Mark Martin, Cole Whitt, Parker Kligerman, Reed Sorenson, Brian Scott, Landon Cassill, Bobby Labonte, Michael Waltrip, Alex Bowman und Ryan Truex.

Update 22.01.2014: Mit dem jungen Rookie-Duo Alex Bowman und Ryan Truex wird das BK-Team in die neue Saison gehen. Der erst 20-jährige Bowman wird die neue Startnummer 23 (zuvor #93) erhalten. Damit bewerben sich insgesamt acht Kandidaten für den Titel "Rookie of the Year 2014".

Tony Stewart startet in Daytona

Tony Stewart ist zurück - Foto: NASCAR

Update 26.01.2014: Der dreifache Sprint-Cup-Champion Tony Stewart wird nach langer Verletzungspause am 14. Februar beim ersten Daytona-Training wieder am Steuer sitzen. Neuer Teamname für FAS Lane Racing: Terry Labonte und eventuell Reed Sorenson werden 2014 für Go FAS Racing starten.

Update 06.02.2014: BK Racing hat NASCAR-Oldtimer Morgan Shepperd für das Daytona 500 mit der Startnummer 93 gemeldet. Sollte das Urgestein die Qualifikation schafften, wäre er mit 72 Jahren der älteste Pilot aller Zeiten beim "Great American Race". Harry Scott, der Phoenix Racing im letzten Jahr übernommen hatte, taufte sein Team in HScott Motorsports um. Rookie Justin Allgaier wird die gesamte Saison bestreiten, während Ex-Champion Bobby Labonte nur bei ausgewählten Rennen an den Start gehen wird.

Update 12.02.2014: Eric McClure wird für Front Row Motorsports mit der Startnummer 35 beim Daytona 500 in die Qualifikation gehen. Der 35-Jährige bestritt bisher drei Sprint-Cup-Rennen zwischen 2004 und 2006.

Das Sprint Cup-Starterfeld für die Saison 2014

Startnummer/Team Hersteller Fahrer 1 Fahrer 2 Fahrer 3
#1 Chip Ganassi Racing with Felix Sabates Chevrolet Jamie McMurray
#2 Team Penske Ford Brad Keselowski
#3 (#29) Richard Childress Racing Chevrolet Austin Dillon (Rookie)
#4 (#39) Stewart-Haas Racing Chevrolet Kevin Harvick
#5 Hendrick Motorsports Chevrolet Kasey Kahne
#7 Tommy Baldwin Racing Chevrolet Michael Annett (Rookie) Dave Blaney(?)
#9 Richard Petty Motorsports Ford Marcos Ambrose
#10 Stewart-Haas Racing Chevrolet Danica Patrick
#11 Joe Gibbs Racing Toyota Denny Hamlin
#12 Penske Racing Ford Ryan Blaney (?) Sam Hornish Jr. (?)
#13 Germain Racing Chevrolet Casey Mears
#14 Stewart-Haas Racing Chevrolet Tony Stewart Mark Martin (Testfahrer)
#15 Michael Waltrip Racing Toyota Clint Bowyer
#16 Roush Fenway Racing Ford Greg Biffle
#17 Roush Fenway Racing Ford Ricky Stenhouse Jr.
#18 Joe Gibbs Racing Toyota Kyle Busch
#20 Joe Gibbs Racing Toyota Matt Kenseth
#21 Wood Brothers Racing Ford Trevor Bayne
#22 Team Penske Ford Joey Logano
#23 (#93) BK Racing Toyota Alex Bowman (Rookie)
#24 Hendrick Motorsports Chevrolet Jeff Gordon
#26 Swan Racing Toyota Cole Whit (Rookie)
#27 Richard Childress Racing Chevrolet Paul Menard
#30 Swan Racing Toyota Parker Kligerman (Rookie)
#31 Richard Childress Racing Chevrolet Ryan Newman
#32 Go FAS Racing Ford Terry Labonte Reed Sorenson (Testfahrer) Jeffrey Earnhardt (?)
#33 Circle Sport/Richard Childress Racing Chevrolet Brian Scott Landon Cassill (?)
#34 Front Row Motorsports Ford David Ragan
#35 Front Row Motorsports Ford Eric McClure
#36 Tommy Baldwin Racing Chevrolet Reed Sorenson
#37 Max Q Motorsports Chevrolet J.J. Yaley (Sonoma)
#38 Front Row Motorsports Ford David Gilliland
#40 Hillman Racing Chevrolet Landon Cassill Tony Raines (?)
#41 Stewart-Haas Racing Chevrolet Kurt Busch
#42 Chip Ganassi Racing with Felix Sabates Chevrolet Kyle Larson (Rookie)
#43 Richard Petty Motorsports Ford Aric Almirola
#44 Xxxtreme Motorsports Chevrolet
#47 JTG Daugherty Racing Chevrolet A.J. Allmendinger
#48 Hendrick Motorsports Chevrolet Jimmie Johnson
#51 HScott Motorsports Chevrolet Justin Allgaier (Rookie)
#52 HScott Motorsports Chevrolet Bobby Labonte
#55 (#56) Michael Waltrip Racing Toyota Brian Vickers Michael Waltrip
#66 (#55) Michael Waltrip Racing Toyota Michael Waltrip Jeff Burton
#77 (#19) Humphrey Smith Racing Ford Dave Blaney
#78 Furniture Row Racing Chevrolet Martin Truex Jr.
#81 Joe Gibbs Racing Toyota Elliott Sadler (?)
#83 BK Racing Toyota Ryan Truex (Rookie)
#87 NEMCO Motorsports Toyota Joe Nemechek
#88 Hendrick Motorsports Chevrolet Dale Earnhardt Jr.
#92 Brian Keselowski Motorsports Ford Brian Keselowski
#93 Shepherd Racing Ventures Toyota Morgan Shepherd
#95 Leavine Family Racing Ford Michael McDowell
#98 Phil Parsons Racing Chevrolet Josh Wise Scott Speed
#99 Roush Fenway Racing Ford Carl Edwards

Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x