Mehr Motorsport - ETCC - Fischer wechselt zu BMW

Vorteil Hecktriebler

Wenn am kommenden Wochenende die ETCC im königlichen Park von Monza ihren Saisonauftakt feiert, wird Christian Fischer mit einem BMW um den Titel kämpfen.

Motorsport-Magazin.com - Wenn am kommenden Wochenende die Tourenwagen Europameisterschaft (FIA ETCC) auf dem Highspeedkurs im königlichen Park von Monza ihren Saisonauftakt feiert, wird auch Christian Fischer wieder mit um den Titel kämpfen. Sein Einsatzgerät ist in diesem Jahr ein BMW 320si des Liqui Moly Teams Engstler.

Da ich vom Formel-Sport komme, liegt mir der Hecktriebler wahrscheinlich eher als der Fronttriebler. Der BMW jedenfalls kommt meinem Fahrstil sehr entgegen.
Christian Fischer

Der Reinacher, der schon 2012 zu den schnellen Titelaspiranten gehörte, hatte nach der durchwachsenen Saison sein Rennfahrzeug verkauft und startet nun mit einer gehörigen Portion Zuversicht und Heckantrieb in den neuerlichen Wettbewerb. Bei schönem, aber kaltem Wetter nahm Christian Fischer in der vergangenen Woche die Möglichkeit wahr, sein neues Gefährt auf dem Autodromo Nazionale di Monza zu testen.

"Da ich vom Formel-Sport komme, liegt mir der Hecktriebler wahrscheinlich eher als der Fronttriebler. Der BMW jedenfalls kommt meinem Fahrstil sehr entgegen. Ich habe die Testkilometer genutzt, um mich an das neue Auto zu gewöhnen und mich sehr schnell wohl gefühlt. Im Team von Franz Engstler werde ich sehr professionell betreut. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir mit dem BMW ein ums andere Mal auf das Podium fahren werden", berichtete der Eidgenosse, bei dem in dieser Saison die Startnummer 6 auf dem Auto klebt.


Weitere Inhalte:

Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x