Mehr Motorsport - Kolumne - Christian Menzel

Regen, Regen, Regen, bitte!

Christian Menzel schreibt in seiner neuen Kolumne auf Motorsport-Magazin.com über die Action auf dem Nürburgring und den Kämpfer Fernando Alonso.
von

Motorsport-Magazin.com - Hallo zusammen,

am Samstag geht es wieder auf die Nordschleife zum 4-Stunden-Rennen der VLN - hoffentlich wird es endlich mal ein Rennen über vier Stunden. Abbruch bei Nebel macht durchaus Sinn, aber Abbruch bei Regen? Auch hier muss ich mich mit Slicks entsprechend vorsichtig bewegen und mein Auto sicher bis in die Boxen bringen.

Ich ärgere mich da schon: die anderen fliegen reihenweise ab (selber Schuld), und ich bringe mein Auto entsprechend über die Runden, aber dann wird abgebrochen und die Runde von zuvor gewertet. Im Klartext: Die Verursacher des Abbruchs werden auch noch belohnt. Super oder? Hier sollte es so sein, dass du beim Abbruch des Rennens dein Auto in der "Rotrunde" auch noch in die Box bringen musst, um gewertet zu werden. Das wäre meine Lösung.

Ich hoffe auf Regen, Regen, Regen! Doch es soll trocken, warm und schön werden - den Zuschauern gönne ich es.
Christian Menzel

Die beiden ersten VLN Läufe waren für mich und Wolfgang Kohler auf unserem Manthey Cup Porsche 997 recht erfolgreich. Ein Sieg und ein zweiter Platz in der Cup Klasse - beim ersten Rennen gar noch 3. Platz im Gesamtklassement. Ganz so einfach ist das aber nicht, das Wetter hat mir hier sicherlich geholfen. So ein Cup Porsche ist ca. 12 bis 18 Sekunden langsamer als ein richtiger GT 3 Rennwagen. Der Tank ist mit 90 Liter auch entsprechend kleiner, was uns öfter an die Box zwingt.

Im Regen kann der Fahrer den Zeitenabstand mit Fleiß und doppeltem Einsatz etwas reduzieren und der Verbrauch ist niedriger, was uns auch hilft. Was will ich jetzt sagen? Ich hoffe auf Regen, Regen, Regen! Doch es soll trocken, warm und schön werden - den Zuschauern gönne ich es.

Echte Tourenwagen, die auch kernige Berührungen meist wegstecken - richtig tolle Zweikämpfe und viele Überholmanöver.
Christian Menzel

Am Sonntag arbeite ich wieder für Eurosport als Co-Kommentator bei der WTCC auf dem Slowakiaring. Zusammen mit Uwe Winter werde ich wieder schlau daherreden...

Man kann ja über die WTCC denken und reden was man will. Zugegeben, es könnten mehr Hersteller dabei sein, was ja auch Zukunft passieren wird. Auch der eine oder andere große Name könnte nicht schaden, aber die Rennen sind immer ein Knaller. Echte Tourenwagen, die auch kernige Berührungen meist wegstecken - richtig tolle Zweikämpfe und viele Überholmanöver. Nach guter alter Tradition gibt es zwei Rennläufe - das hat auch der DTM oder STW von 1988 bis 2001 auch nicht geschadet. So soll es sein.

Auch in der F1 geht richtig was ab: bei jedem Rennen ein neuer Sieger - wer gewinnt wohl als nächstes? Schön, dass Mercedes jetzt auch mal gewonnen hat - das ist der Lohn harter Arbeit. Oder Alonso, Sieg mit einem unterlegenem Auto. Wie war das mit dem Regen? Außerdem ist Alonso ein ewiger Kämpfer, der nie aufgibt. Also ein echtes Vorbild für jeden Racer.

Ich möchte am Samstag auch nicht aufgeben - speziell wenn es regnet. Hoffentlich fahren wir mal vier Stunden...

Euer Christian Menzel

Unterschrift von Christian Menzel


Weitere Inhalte:

Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x