MotoGP - Pedrosa von Bridgestone ausgebremst?

Kein Grip bei drei Sätzen Reifen

Dani Pedrosa war im Qualifying in Misano der Verzweiflung nahe. Warum er nach P4 ein ernstes Wörtchen mit Bridgestone sprach.
von

Motorsport-Magazin.com - Dani Pedrosa verpasste zum dritten Mal in Folge im Qualifying die erste Startreihe. Den San Marino GP in Misano wird der Katalane nur vom vierten Startplatz in Angriff nehmen, obwohl er in den Trainings hinter Marc Marquez klar der zweitschnellste Pilot im Feld war. "Ich bin mir nicht sicher, was genau passiert ist. Am Vormittag war alles noch in Ordnung", ärgerte sich Pedrosa nach dem verpatzten Qualifying.

Im vierten Training haben wir eigentlich nichts verändert, aber plötzlich war der ganze Grip weg.
Dani Pedrosa

"Gegen Ende des dritten Trainings bin ich zwar gestürzt, aber mein Gefühl war danach okay und ich dachte auch, ich hätte einen guten Rhythmus. Im vierten Training haben wir eigentlich nichts verändert, aber plötzlich war der ganze Grip weg. Ich bin nach nur zwei Runden wieder an die Box gekommen, habe die Reifen wechseln lassen, aber es wurde nicht besser", führte der Honda-Werkspilot sein Problem aus. Auch im Qualifying trat keine Verbesserung ein, weshalb Pedrosa lange Zeit außerhalb der ersten beiden Startreihen lag.

"Jede Runde die ich voll gepusht habe, war plötzlich eine Sekunde unter meiner Bestzeit. Ich wurde dann immer nervöser und habe für die letzte Runde noch einen weiteren Satz Reifen aufziehen lassen. Dann war das Gripniveau plötzlich normal. Deshalb konnte ich mich auch noch verbessern", so Pedrosa. "Aber ich war zu diesem Zeitpunkt schon zu abgelenkt von den ganzen Vorkommnissen, um mein Ziel, die erste Reihe, noch erreichen zu können."

Der Katalane ist sich sicher, dass mit den Reifen etwas nicht in Ordnung war. Drei komplette Sätze hätten nicht funktioniert, der Rest schon. "Ich habe mit Bridgestone darüber gesprochen. Sie haben mir versichert, dass alle Reifen gleich wären, werden es sich aber noch einmal ansehen. Es hat sich nämlich nicht so angefühlt", so ein verärgerter Pedrosa.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x