MotoGP - Lorenzo: Rossi ist ein kompletter Fahrer

Mit Yamaha vielleicht wieder an der Spitze

Jorge Lorenzo hegt vor Valentino Rossis Yamaha-Comebacksaison keine Zweifel am fahrerischen Können seines Teamkollegen.
von

Motorsport-Magazin.com - Wie schnell ist Valentino Rossi wirklich noch? Diese Frage beschäftigt vor der MotoGP-Saison 2013 zahlreiche Gehirne. In den vergangenen beiden Jahren lief es mit der Ducati nicht wirklich rund und statt Fortschritten gab es trotz viel Entwicklungsarbeit eher Stillstand. Vor allem deswegen fährt er nächstes Jahr wieder für Yamaha. Dort will der Italiener vor allem selbst sehen, wie gut er noch vorne mitfahren kann. Sein Wieder-Teamkollege Jorge Lorenzo glaubt, die Ducati hat Rossis wahre Pace verschleiert und mit der Yamaha sollte es wieder vorwärts gehen. Der Spanier hält Rossi ohnehin für einen kompletten Fahrer.

Nur Casey gewann eine Weltmeisterschaft und Rennen damit, es ist also sicher nicht einfach mit ihr
Lorenzo über die Ducati

"Es stimmt, die Ducati scheint sehr kompliziert zu sein", meinte Lorenzo. "Nur Casey gewann eine Weltmeisterschaft und Rennen damit, es ist also sicher nicht einfach mit ihr. Vale ist ein starker und wirklich kompletter Fahrer, er konnte damit aber nicht gewinnen. Vielleicht kommt er mit der Yamaha wieder auf ein hohes Niveau."

Lorenzo ist überdies weiter der Meinung, dass die Zusammenarbeit mit Rossi gut laufen wird. Als die Beiden von 2008 bis 2010 im gleichen Team fuhren, herrschte sehr bald Eiszeit und die Beziehung war schwierig. Bei Yamaha betonen nun alle, es werde alles gut laufen, selbst Rossi und Lorenzo tun das. Allerdings melden sich bereits erste Zweifler, die dem Frieden nicht so recht trauen wollen. Lorenzo ist frei von solchen Zweifeln. "Dass Vale wieder zu Yamaha kommt, ist gut für die Marke, weil wir ein noch stärkeres Team als voriges Jahr haben werden. Er ist sehr motiviert, wieder um Siege zu fahren, also bin ich gespannt auf seine Leistung auf der Yamaha", sagte Lorenzo noch.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x