Moto3 - Antonelli bleibt vorn

Öttl fehlt nur eine Sekunde

Wie schon am Vortag dominierte Niccolo Antonelli die Zeitenlisten beim IRTA-Moto3-Test in Valencia. Jack Miller und Danny Kent sicherten sich Platz 2 und 3.
von

Motorsport-Magazin.com - Niccolo Antonelli bleibt auch am zweiten Tag des ersten offiziellen Moto3-Tests 2014 an der Spitze. Der Italiener fuhr bei deutlich besseren Wetterbedingungen eine schnellste Runde von 1:39.454 Minuten. Jack Miller fehlten nur 0.008 Sekunden auf den schnellen Gresini-Piloten, während Danny Kent seine Husqvarna auf Rang drei platzierte. Romano Fenati fuhr die viertschnellste Runde und landete so noch vor Isaac Vinales und Francesco Bagnaia.

Antonelli war mit seinem zweiten dominanten Tag in Folge glücklich. "Abgesehen von der guten Rundenzeit konnten wir das Bike noch besser abstimmen und jetzt sind wir wirklich nah an dem, was man ein ideales Setting nennen kann", erklärte er. Der Italiener ist sich aber auch sicher, das seine Bestzeit beim Test noch nicht für Rennsiege reicht. "Natürlich können wir uns in vielen Bereichen noch verbessern, aber an diesem Punkt ist es nur noch Feintuning. Ich denke, dass wir uns besonders am Kurvenein- und Ausgang noch weiter steigern können. Heute waren die Streckenbedingungen besser als am ersten Testtag und viele Fahrer konnten ihre Zeiten verbessern, aber wir sind noch immer an der Spitze und das ist wichtig."

Ich komme langsam wieder in einen guten Rythmus
Philipp Öttl

"Der Tag war gut für uns. Wir sind nicht gestürzt, also lief für uns in dieser Hinsicht besser. Wir haben viele Teile getestet, die von KTM kamen. Deshalb hatten wir nicht allzu viel Zeit, unsere Rundenzeiten zu verbessern, aber ich bin glücklich, denn wir fuhren konstant in den 1:39er Zeiten. Wenn es uns die Zeit erlaubt, denke ich, dass wir das morgen noch verbessern können. Ich habe viele Dinge zu probieren und das Ziel dieses Tests ist weniger unsere Pace, sondern eher viel herumzuprobieren und zu sehen, wie das Bike darauf reagiert, wenn wir neue KTM-Teile testen. Das Team ist glücklich mit meinem Feedback und ich bin sehr glücklich und ich bin sehr glücklich mit der Art und Weise, wie wir mit der Entwicklung des Bikes vorankommen", strahlte Miller.

Enea Bastianini war der vierte unter den schnellen Italienern auf KTM, die zwischenzeitlich die besten Plätze innehatten. Der zweite Gresini-Pilot sicherte sich am Ende des Tages den siebten Rang und ließ Miguel Oliveira, Alex Rins und Juanfran Guevara hinter sich. Erneut dominierte KTM die Zeitenlisten.

Livio Loi, Arthur Sissis, Jakub Kornfeil, Efren Vazquez und Philipp Öttl komplettierten die Top-15. Der junge Deutsche verlor lediglich 1.147 Sekunden auf Antonellis Bestzeit und fasste zusammen: "Die ersten zwei Testtage sind gut verlaufen. Ich komme langsam wieder in einen guten Rythmus. Das Motorrad rennt soweit ganz gut - nur ein kleines Problem an der Front. Aber ich bin mir sicher, das lösen wir morgen."

Luca Grünwald fuhr zu Platz 23 und rangierte damit nur knapp vor seinem Teamkollegen Gabriel Ramos. Beide verloren über zwei Sekunden auf die Spitze. Karel Hanika war schon am Vortag wie sein Teamkollege Miller in Kurve elf gestürzt und musste den zweiten Testtag mit Schmerzen frühzeitig beenden.

1 Niccolo ANTONELLI ITA Junior Team GO&FUN Moto3 KTM 1:39.454
2 Jack MILLER AUS Red Bull KTM Ajo KTM 1:39.462 0.008
3 Danny KENT GBR Red Bull Husqvarna Ajo HUSQVARNA 1:39.726 0.272
4 Romano FENATI ITA Sky Racing Team by VR46 KTM 1:39.885 0.431
5 Isaac VIÑALES SPA Calvo Team KTM 1:40.060 0.606
6 Francesco BAGNAIA ITA Sky Racing Team by VR46 KTM 1:40.103 0.649
7 Enea BASTIANINI ITA Junior Team GO&FUN Moto3 KTM 1:40.166 0.712
8 Miguel OLIVEIRA POR Mahindra Racing MAHINDRA 1:40.206 0.752
9 Alex RINS SPA Estrella Galicia 0.0 HONDA 1:40.231 0.777
10 Juanfran GUEVARA SPA Mapfre Aspar Team Moto3 KALEX-KTM 1:40.382 0.928
11 Livio LOI BEL Marc VDS Racing Team KALEX-KTM 1:40.394 0.940
12 Arthur SISSIS AUS Mahindra Racing MAHINDRA 1:40.409 0.955
13 Jakub KORNFEIL CZE Calvo Team KTM 1:40.444 0.990
14 Efren VAZQUEZ SPA Saxoprint-RTG HONDA 1:40.546 1.092
15 Philipp OETTL GER Interwetten Paddock Moto3 KALEX-KTM 1:40.601 1.147
16 Alex MARQUEZ SPA Estrella Galicia 0.0 HONDA 1:40.629 1.175
17 Hafiq AZMI MAL SIC-Ajo KTM 1:40.734 1.280
18 Eric GRANADO BRA Calvo Team KTM 1:40.789 1.335
19 Brad BINDER RSA Ambrogio Racing MAHINDRA 1:40.965 1.511
20 Niklas AJO FIN Avant Tecno Husqvarna Ajo HUSQVARNA 1:41.127 1.673
21 Matteo FERRARI ITA San Carlo Team Italia MAHINDRA 1:41.321 1.867
22 Ana CARRASCO SPA RW Racing GP KALEX-KTM 1:41.393 1.939
23 Luca GRUNWALD GER Kiefer Racing KALEX-KTM 1:41.542 2.088
24 Gabriel RAMOS VEN Kiefer Racing KALEX-KTM 1:41.749 2.295
25 Scott DEROUE NED RW Racing GP KALEX-KTM 1:41.765 2.311
26 Jules DANILO FRA Ambrogio Racing MAHINDRA 1:41.962 2.508
27 Andrea LOCATELLI ITA San Carlo Team Italia MAHINDRA 1:42.043 2.589
28 Alessandro TONUCCI ITA CIP Moto3 MAHINDRA 1:42.196 2.742
29 John McPHEE GBR Saxoprint-RTG HONDA 1:42.406 2.952
30 Alexis MASBOU FRA Ongetta-Rivacold HONDA 1:42.417 2.963
31 Zulfahmi KHAIRUDDIN MAL Ongetta-AirAsia HONDA 1:43.019 3.565
32 Bryan SCHOUTEN NED CIP Moto3 MAHINDRA 1:43.464 4.010
33 Karel HANIKA CZE Red Bull KTM Ajo KTM 1:50.755 11.301


Weitere Inhalte:

nach 11 von 18 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x