Mehr Sportwagen - Daytona: Aus für Priaulx?

Auto nach Unfall zurückgezogen

Der Turner-BMW von Andy Priaulx verunfallte bei den Vorläufen zu den 24 Stunden von Daytona heftig. Nun ist unklar, ob der Brite überhaupt teilnehmen wird.
von

Motorsport-Magazin.com - Die 24 Stunden von Daytona sind für einen Teil der BMW-Mannschaft Turner Motorsport bereits vor dem Fallen der grünen Flagge beendet. So hatte der Dreier-Bolide mit der Startnummer 93 am Freitag einen spektakulären Unfall, bei dem zahlreiche Bauteile irreparabel beschädigt wurden. Das Fahrzeug wurde daraufhin von dem Rennen zurückgezogen; nun könnte auch das Daytona-Debüt von DTM-Pilot Andy Priaulx platzen.

Priaulx zwischenzeitlich im Krankenhaus

Priaulx, einer von insgesamt fünf Piloten des Grand-Am-M3, erklärte noch gestern, dass mit großer Wahrscheinlichkeit ein Defekt an der Bremse der Grund für den Abflug gewesen sei. Er selber saß bei dem Crash im Auto, wurde anschließend sogar zu Untersuchungen ins Krankenhaus der Daytona-Strecke verfrachtet. Verletzungen wurden bei ihm jedoch glücklicherweise nicht festgestellt.

Gegenwärtig evaluiert das Team, Priaulx im Schwesterauto antreten zu lassen. Eine Entscheidung scheint diesbezüglich aber noch nicht gefallen zu sein. Neben dem mehrfachen Tourenwagen-Weltmeister gehört auch BMW-Neuling Maxime Martin der Turner-Delegation an. Auch er könnte womöglich im zweiten Renner der Crew an den Start gehen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x