Mehr Sportwagen - Saisonstart für Claudia Hürtgen in Dubai

Toller Auftakt ohne Happy End

Claudia Hürtgen war bei den 24 Stunden von Dubai lange Zeit gut unterwegs, ehe das Aus kam.

Motorsport-Magazin.com - Einmal mehr begann die Saison für Claudia Hürtgen in der Wüste von Dubai. Auf dem 5390 Meter langen Kurs ging sie gemeinsam mit Abdulaziz Al Faisal, Faisal Binladen, Jörg Müller, Dirk Müller, im von Saudi Falcons Team Schubert Motorsport genannten BMW Z4 GT3 an den Start.

Die achte Auflage des 24h Rennens in Dubai gehörte sicher zum bisher spannendsten Rennen rund um die Uhr auf dem anspruchsvollen, weil durch den Sand sehr rutschigen, Kurs. Mehrere potentielle Sieganwärter, mit verschiedenen Marken unterwegs, wechselten sich an der Spitze des 86 Teilnehmer starken Feldes ab. Das Team mit Startfahrerin Claudia Hürtgen war von Beginn an in den Top 3 unterwegs und sammelte einiges an Führungskilometern. Rund 5 Stunden vor Schluss kam dann auf dem zweiten Platz liegend das Aus. Der viele Sand war dann wohl der Ausfallgrund, es war einfach zu viel in den Ansaugtrakt des Motors gelangt.

"Es war wieder einmal ein toller Auftritt mit der Schubert Mannschaft hier im Dubai. Wir haben bewiesen, dass wir um den Gesamtsieg mitfahren können. Leider war das bei solch einem Langstreckenrennen notwendige Rennglück nicht auf unserer Seite", so Claudia nach ihrem wiederholten Auftritt in der Wüste.


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x