Le Mans Serien - AsLMS: Kalender für 2014 vorgestellt

Fünf Stationen in vier Ländern

Die asiatische Le Mans Series wird 2014 fünf Rennen ausfahren. Zweimal wird in China gastiert; zu den bisherigen vier Läufen gesellt sich Shanghai.
von

Motorsport-Magazin.com - Die zweite Saison der neu aufgelegten AsLMS wird über fünf Saisonstationen in der zweiten Jahres hälfte gehen. Der ACO will den Teams und sich selbst genug Zeit geben, ob es Sinn macht, die Serie weiter fortzuführen, nachdem sich die Starterfelder insbesondere bei den Prototypen sehr klein gefüllt zeigten. Der Saisonauftakt findet daher erst nach Le Mans statt: Am 6. Juli wird es wieder im Inje Speedium in Korea losgehen, gefolgt von Fuji, dem China-Doppel in Shanghai und Zhuhai und dem Finale in Sepang im Dezember.

Da die China-Rennen dicht hintereinander stattfinden, haben sich die Kosten gegenüber 2013 bei einem Rennen mehr nicht wirklich erhöht. Bei den Prototypen sind zuätzlich CN-Boliden zugelassen, eine weitere Neuerung betrifft die GT-Klassen: Fahrzeuge aus den Kategorien GTE, GT3 und GT300 werden über ein Balance of Performance in einer Kategorie gemeinsam starten. Somit ist sichergestellt, dass zumindest die GT-Klasse über ein akzeptables Starterfeld verfügen wird. Dem Meister der LMP2-Kategorie winkt ebenso wie den beiden bestplatzierten GT-Teams eine Einladung zu den 24 Stunden von Le Mans 2015.

Der Kalender

6. Juli: Inje Speedium (Korea)
10. August: Fuji Speedway (Japan)
12. Oktober: Shanghai (China)
26. Oktober: Zhuhai (China)
7. Dezember: Sepang (Malaysia)


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x