IndyCar - IndyCar geht gegen Spritsparen vor

Renndistanzen werden 2013 angepasst

Spritsparen soll in der neuen Saison nicht mehr der Schlüssel zum Erfolg sein. Drei Rennen werden verlängert, eines verkürzt und die Iowa-Quali angepasst.
von

Motorsport-Magazin.com - Die IndyCar Series verändert für die kommende Saison die Distanz von vier Rennen. Beim Auftakt in St. Petersburg werden zehn, in Milwaukee 25 und in Mid Ohio fünf mehr gefahren. Der Long Beach Grand Prix wird hingegen um fünf Umläufe verkürzt. Renndirektor Beaux Barfield erklärt die Gründe dafür: "Die Veränderung der Distanz bei diesen Rennen wird hoffentlich die Strategie des Spritsparens aus den Rennen eliminieren. Damit werden die Teams und Fahrer zum harten Fahren über die volle Distanz ermutigt und der Spaßfaktor für die Fans erhöht."

Eine Neuerung gibt es auch für das Rennen am Iowa Speedway, dessen Qualifying künftig in drei Läufen zu je 50 Runden gefahren wird und bei dem es für die ersten zwölf der Startaufstellung Punkte geben wird: Nach einer Einzelrunde (eine Art Vor-Qualifikation) steigen die schnellsten sechs Piloten direkt in den dritten Lauf um die Pole Position ein. Im ersten und zweiten Lauf werden jeweils zwei weitere Plätze für den finalen dritten Run vergeben. Dort duellieren sich zehn Fahrer um die Pole Position, für die neun Punkte für die Gesamtwertung vergeben werden.


Weitere Inhalte:

nach 11 von 15 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x