IDM - SSP - Fritz triumphiert zwei Mal in der Lausitz

Stamm und Lausletho auf dem Treppchen

Marvin Fritz sicherte sich beim Auftakt der Supersport-Klasse auf dem Lausitzring den Doppelsieg vor Roman Stamm und Tatu Lausletho.
von

Motorsport-Magazin.com - Das erste Saisonrennen der Supersport auf dem Lausitzring ging eindeutig an Marvin Fritz. Der Yamaha-Pilot fuhr mit 9.958 Sekunden Vorsprung ins Ziel, konnte dieses Kunststück im zweiten Rennen allerdings nicht wiederholen. Nach einem harten Kampf gegen Roman Stamm setzte sich der Pilot aus Gundelsheim am Ende der 15 Runden aber dennoch durch und feierte 0.615 Sekunden vor seinem schweizer Verfolger den zweiten Sieg des Tages.

Stamm musste sich jeweils mit dem zweiten Platz geschlagen geben, kam aber in beiden Läufen vor Tatu Lauslehto ins Ziel. Stefan Kerschbaumer sicherte sich im ersten Rennen den vierten Platz und schrammte damit knapp am Podium vorbei. Lukas Trautmann, der auf dem Lausitzring in der Supersport-Klasse für den verletzten Max Maurischat antrat, schnappte sich Rang fünf vor Christian von Gunten und Jasha Huber.

Die beiden Schweizer Michael Ghulardi, Lars Lanfranchi und der Ukrainer Konstantyn Pisarev komplettierten die Top-10 im ersten Lauf. Im zweiten Rennen sicherte sich Trautmann sogar den vierten Rang, nachdem er nur 0.291 Sekunden hinter dem Drittplatzierten Lauslehto ins Ziel gefahren war. Kerschbaumer sah eine halbe Sekunde nach seinem Landsmann die schwarz-weiß-karierte Flagge.

Von Gunten fuhr zu Rang sechs vor Pisarev. Pepijn Bijsterbisch wurde vor Vittorio Iannuzzo Achter. Der Italiener, der im letzten Jahr noch in der WM unterwegs war, musste den ersten Lauf mit Schmerzen nach einem heftigen Abflug in der Qualifikation frühzeitig beenden, biss sich im zweiten Rennen aber bis zum Ende durch. Ghilardo sicherte sich den zehnten Rang.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x