GP2 - Dillmann unterschreibt bei Russian Time

Neues Team nach vorne bringen

Tom Dillmann hat einen dauerhaften Platz in der GP2 gefunden. Nach sporadischen Auftritten in den vergangenen beiden Jahren fährt er nun für Russian Time.
von

Motorsport-Magazin.com - Es wird sicher keine leichte Aufgabe, als großes Talent bei einem neuen Team anzudocken. Doch Tom Dillmann, Meister des ATS Formel 3 Cups von 2010, geht mit viel Vorfreude seine Aufgabe an: "Ich bin hocherfreut, bekannt geben zu können, dass ich für Russian Time fahren werde!", twittert der Franzose begeistert. "Sie sind neu in dieser Serie, aber haben alles am richtigen Platz, so dass wir von Anfang an konkurrenzfähig sein sollten", kündigt er vollmundig an. "Ich hoffe, dass meine GP2-Erfahrung ihnen helfen wird und bin überzeugt, dass wir andere Fahrer und Teams schnell im Kampf um den Sieg herausfordern können."

An Selbstbewusstsein mangelt es dem 23-jährigen also nicht. Doch das russische Team rund um den ebenfalls sehr erfahrenen Timo Rumpfkeil hat noch weitere Gründe, Dillmann zu verpflichten: "Sein Talent und seine Erfahrung werden der Schlüssel sein bei unserem Ziel, Russian Time ganz nach oben in den Zeitenlisten zu bringen", sagte Teamchef Igor Mazepa und schraubt die Erwartungen ebenfalls sehr hoch: "Ich glaube, dass Tom ein Titelkandidat diese Saison sein wird. Er hat alles, was es braucht, um von Beginn an Siege zu holen."

Tom Dillmann fuhr bislang 16 Rennen in der GP2, konnte aber wegen Geldmangels nie eine volle Saison absolvieren. 2011 gewann er für Rapax einen Lauf einen Bahrain. Sowohl in der GP2 als auch in der GP3 überzeugte er mit seinem Speed, musste sein Cockpit mangels Sponsoren aber immer wieder räumen.


Weitere Inhalte:

nach 7 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x