Formel 1 - Strecke in Sotschi deutlich teurer

260 Millionen Euro

von

Motorsport-Magazin.com - Läuft alles nach Plan, wird die Formel 1 am 19. Oktober 2014 den ersten Großen Preis von Russland austragen. Noch wird an der Rennstrecke in Sotschi jedoch eifrig gearbeitet und wie die russische Wirtschaftszeitung Wedomosti berichtet, können die ursprünglich kalkulierten Kosten nicht annährend eingehalten werden. Eigentlich hatte die russische Regierung Kosten in Höhe von umgerechnet 142 Millionen Euro veranschlagt, mittlerweile soll das Projekt aber schon 260 Millionen verschlungen haben, was eine Steigerung um mehr als 70 Prozent bedeutet. Dennoch bleibt man bei Promoter Omega zuversichtlich: "Wenn der Kalender veröffentlicht wird, wird unser Grand Prix dabei sein - ohne ein Sternchen", sagte Dmitry Erofeyev.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x