Formel 1 - Paffett versteht Hamilton-Wechsel nicht

McLaren der bessere Ort

Gary Paffett kann nicht verstehen, warum Lewis Hamilton sich gegen McLaren und für Mercedes entschieden hat.
von

Motorsport-Magazin.com - Lewis Hamilton sucht 2013 die Herausforderung bei Mercedes. Dafür quittierte der Brite seinen Dienst bei McLaren - eine Entscheidung, die Gary Paffett nicht ganz versteht. "Manche Piloten haben ihre ganz eigenen Beweggründe und manchmal verstehen die anderen diese nicht. Bei Lewis geht es mir so. Ich verstehe nicht, warum er McLaren verlassen hat", verriet der Brite.

Beide Piloten kennen sich schon seit Kartzeiten. "Lewis' Ziel war immer zu gewinnen. Er wollte Rekorde brechen und der beste Ort dafür ist McLaren", betonte Paffett. Obwohl er Mercedes 2013 eine Steigerung zutraut, sieht er McLaren im Vergleich ganz klar vorne.

"Mercedes ist ein großer Hersteller, der sehr viel Mühe in sein Formel 1-Team steckt. Ich bin mir sicher, dass sie einen Schritt nach vorne machen werden, aber ich denke, dass Lewis dieses Jahr bei McLaren in einer besseren Position gewesen wäre", erklärte Paffett. Als Nachfolger für den Weltmeister 2008 stößt Sergio Pérez zu McLaren. Der Mexikaner unterschrieb einen Dreijahresvertrag.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x