Max Verstappen Fahrer-Portrait, Chronik, Statistik - Formel 1 bei Motorsport-Magazin.com

Der Formel 1-Rennfahrer Max Verstappen in der Formel 1-Datenbank. Hier finden Sie ein ausführliches Fahrer-Portrait mit Lebenslauf, Karriereverlauf und Chronik.
Interessante Zahlen, Fakten und Informationen liefert die Statistik zu Max Verstappen mit einer Übersicht aller Teilnahmen, Siege, Pole-Positions, Schnellsten Runden im Rennen, Ausfällen und Punkten. Max Verstappen und Formel 1 bei Motorsport-Magazin.com bedeuten Motorsport für echte Fans!

>
>
>
>
Max VerstappenTeam: Red Bull
Max Verstappen
NL
Geschlecht:   männlich
Geburtstag:   30.09.1997
Alter:   19 Jahre
Geburtsort:   Hasselt (BEL)
Nationalität:   Niederlande
Wohnort:   Monte Carlo (MC)
Größe:   180 cm
Gewicht:   67 kg
Familienstand:   ledig
Internet:   www.verstappen.nl

Talent liegt in der Wiege

Man kann durchaus behaupten, Max Verstappen hat Benzin im Blut. Der Niederländer, der dem Nachwuchskader von Red Bull angehört, kam am 30. September 1997 im belgischen Hasselt zur Welt und wurde in eine Familie von Motorsportenthusiasten geboren.

Sein Vater Jos bestritt die stattliche Anzahl von 107 Grands Prix in der Formel 1, war 1994 bei Benetton Teamkollege von Michael Schumacher und schaffte immerhin zwei Mal den Sprung auf das Podium, während Mutter Sophie im Kartsport unterwegs war und auch Onkel Anthony sowie Großvater Paul frönten dem GT-Sport.

Dass Max Verstappen über außergewöhnliches Talent verfügt, zeigte sich bereits früh. 2005 begann er seine Motorsportkarriere im Kart und gewann von 2006 bis 2008 drei Mal die belgische Minimax-Rotax-Challenge. 2008 und 2009 war er in der Minimax-Wertung der Benelux Karting Series erfolgreich und wurde in beiden Jahren belgischer Kartmeister. 2010 erfolgte der Wechsel in den internationalen Kartsport, wo er ebenfalls mehrere Meistertitel feierte.

Seine ersten Meter in einem Formel-Boliden legte Max Verstappen am 11. Oktober 2013 auf dem Pembrey Circuit in Wales zurück. Im Dezember folgten weitere Tests, bei denen Verstappen deutlich erfahrenere Formel-Renault-Piloten schlug. Sein Renndebüt gab der Niederländer dann in der Florida Winter Series, wo er zwei von zwölf Rennen gewann und insgesamt fünf Mal auf das Podium fuhr.

Dank der Einsätze in den Vereinigten Staaten bestens vorbereitet, startete Verstappen am 19. April 2014 mit dem Team Van Amersfoort Racing in die Formel-3-Europameisterschaft. Gleich am ersten Rennwochenende in Silverstone stand er als Zweiter auf dem Treppchen, der erste Sieg folgte kurz darauf in Hockenheim und sollte den Beginn eines unvergleichlichen Höhenfluges darstellen. Verstappen gewann sowohl in Spa-Francorchamps als auch auf dem Norisring alle drei Läufe und weckte damit die Aufmerksamkeit mehrerer Formel-1-Rennställe.

Am 12. August 2014 gab Red Bull bekannt, sich die Dienste des 16-Jährigen gesichert zu haben. Damit tritt der Niederländer beim Junior Team des Getränkeherstellers in die Fußstapfen von Sebastian Vettel, Daniel Ricciardo und Jean-Eric Vergne. In der Saison 2015 avanciert er bei Toro Rosso zum jüngsten Formel-1-Piloten der Geschichte. Diesen Rekord hielt bislang mit 19 Jahren, 4 Monaten und 3 Tagen Jaime Alguersuari, der einst ebenfalls mit Toro Rosso in der Königsklasse debütierte.

Max Verstappen überzeugte seine Kritiker in seiner Debüt-Saison durch viele starke Rennen und einige Überholmanöver. In Ungarn und den USA verpasste er dabei gleich zweimal das Podium mit dem vierten Platz. Mit insgesamt zehn Punkteplatzierungen sammelte der junge Niederländer 49 Zähler und belegte in seiner Debütsaison den zwölften Platz. Neben dem Rekord für den jüngsten Piloten in der Königsklasse überhaupt brach Verstappen auch den Rekord für den jüngsten Fahrer in den Punkten.

Max Verstappen schaffte 2016 schon im zweiten Jahr seiner F1-Karriere den ersten großen Durchbruch. Ab dem fünften Saisonrennen in Spanien nahm er Kvyats Platz bei Red Bull ein - wo ihm aus dem Stand der sensationelle erste GP-Sieg gelang. Im Alter von nur 18 Jahren und 228 Tagen machte er sich zum jüngsten Sieger in der Geschichte der Formel 1. Auch im weiteren Verlauf der Saison, machte der junge Niederländer immer wieder mit starken fahrerischen Leistungen und unbändigem Willen auf sich aufmerksam. Vor allem seine Aufholjagd beim verregneten Brasilien-GP versetzte die Motorsport-Welt ins Staunen. Am Ende belege er in der Gesamtwertung die fünfte Position. Trotz seiner herausragenden Saison zog er gegen seinen Teamkollegen Daniel Ricciardo jedoch den Kürzeren.

Formel 1-Chronik
Jahr Hersteller Motor WM PKT GP S P SR
2016 Red Bull TAG Heuer 5. 204.00 21 1 0 1
2015 Toro Rosso Renault 12. 49.00 19 0 0 0
WM = WM-Position, PKT = Punkte, GP = Grand Prix, S = Siege, P = Pole Positions, SR = Schnellste Rennrunden
Statistik
Stärken & Schwächen
Mehr Statistik
Zum Ersten und Letzen