Formel 3 Cup - Gustavo Menezes greift in Europa an

Überraschung der Saison?

Van Amersfoort Racing hat den amerikanischen Piloten Gustavo Menezes für den ATS Formel 3 Cup 2013 unter Vertrag genommen.

Motorsport-Magazin.com - Der ehemalige Red Bull Junior hat sich für Europa und das niederländische Team von Frits van Amersfoort entschieden, das in den Jahren 2007, 2009 und 2011 die Fahrerwertung im ATS Formel 3 Cup gewann. Gustavo Menezes wird der erste amerikanische Fahrer sein, der im ATS Formel 3 Cup an den Start geht.

Der 19-jährige Gustavo Menezes gehört zu den vielversprechendsten Rennfahrern Amerikas. Nach seinen Erfolgen im Kartsport (mehrere amerikanische Meisterschaften und Werksfahrer für Tony Kart) wurde Gustavo als einer von wenigen Amerikanern in das Red Bull Junior Team aufgenommen.

Der Halbbrasilianer fuhr zwei Jahre lang in der Star Mazda Series und machte 2011 in der Formel Renault 2.0 Alps erste Erfahrungen im europäischen Rennsport. Zusammen mit seinem europäischen Management entschied er sich für eine neue Herausforderung in Europa.

Er könnte zur großen Überraschung im ATS Formel 3 Cup werden
Frits van Amersfoort

Teamchef Frits van Amersfoort: "Obwohl ich seit über 30 Jahren im Rennsport tätig bin, ist es für mich etwas ganz Besonderes, einen amerikanischen Rennfahrer in unserem Team willkommen zu heißen. Zuerst möchten wir Gustavo dabei unterstützen, sich an die europäische Lebensweise zu gewöhnen. Wenn sich ein Fahrer gut aufgehoben fühlt, ist er auf der Rennstrecke konzentrierter und schneller. Bei den Tests im Winter haben wir einen guten Eindruck von Gustavos Fahrkünsten gewonnen. Er könnte zur großen Überraschung im ATS Formel 3 Cup werden."

Pilot Gustavo Menezes: "Im Dezember habe ich Tests bei Van Amersfoort Racing (VAR) absolviert. Ich habe mich im Team gleich wohlgefühlt, und wir haben in kurzer Zeit sehr viel erreicht. Daher freue ich mich, mit Frits und seinem Team an den Start gehen zu dürfen. Es war eine große Entscheidung, von den USA nach Europa zu ziehen. Ich denke jedoch, dass VAR mir viel zu bieten hat. Mein Ziel ist es, jedes Rennen so zu nehmen wie es kommt und jedes Mal mein Bestes im Auto zu geben."


Weitere Inhalte:

nach 8 von 8 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x