eSports - GTP Pro Series - Wackerbauer peilt ersten Sieg an

Wer kann den aktuellen Meister stoppen?

Nach dem letzten Rennen auf dem Paul Ricard HTTT in Frankreich geht es nun an die Mittelmeerküste. Nolimit Motorsport präsentierte sich im Vorfeld sehr stark.

Motorsport-Magazin.com - Die GTP Pro Series macht im dritten Saisonrennen Halt in der direkt an der Mittelmeerküste gelegenen Stadt Barcelona. Auf dem Circuit de Catalunya wird es zwischen der deutschen Simracing-Elite wieder zu und spannenden und harten Zweikämpfen kommen. Auf der sehr modernen, 4.688 km langen Rennstrecke wird ein hoher Reifenverschleiß aufgrund der charakteristischen langgezogenen Kurven erwartet. Die vielen mittelschnellen und teilweise nach außen hängenden Biegungen erfordern zu jeder Zeit volle Konzentration. Darüber hinaus gibt es tückische Randsteine, die es zu beachten gilt. Bei sonnigen Temperaturen um die 22 Grad herrschen nahezu perfekte Bedingungen für die Fahrer.

Im Pre-Qualifying trumpfte das Nolimit-Duo mit dem aktuellen Meister Thomas Wackerbauer und seinem Teamkollegen Markus Broich (beide auf Maserati MC12) mit den Plätzen eins und zwei sehr stark auf. Thomas Wackerbauer seinerseits ließ mit satten drei Zehnteln Vorsprung keinen Zweifel daran, dass die Konstanz aus der letzten Saison auch in dieser vorhanden ist. Dicht gefolgt auf Platz drei steht Julian Kunze in seinem M3 GT1. Der Motorsport4all-Pilot will nach einem guten vierten Platz in Silverstone ebenfalls wieder angreifen. Auf den weiteren Platzierungen folgen Daniel Merget, Stefan Moebus, Sven Brandenburg, Laurin Heinrich, Jens Fey, Tobias Kuppe und Rainer Ebner. Der in den ersten zwei Saisonrennen vom Pech verfolgte Sven Brandenburg möchte sich diesmal schadlos halten und endlich auf das Podium fahren.

Da Überholen in Barcelona schwer ist, ist ein guter Start die halbe Miete - Foto: Racersleague

Seitens Thomas Tometzki, dem derzeit Meisterschafts-Drittplatzierten, sowie Micheal Huck, der auf Rang sechs in der Meisterschaft liegt, wurden mit den Plätzen 14 respektive 13 noch nicht alle Karten aufgedeckt. Die aktuell Führenden der Meisterschaft und gleichzeitigen Sieger der ersten beiden Saisonrennen, Sascha Glatter und Marek Musiol, werden in Barcelona nicht an den Start gehen.

Sensationell jedoch ist wieder der Blick auf die Zeitenabstände. Die Top 20 liegen alle innerhalb einer Sekunde, was die unglaubliche Leistungsdichte der GTP Pro wiederspiegelt. Mit über 70 Fahrern in drei Grids ist es also angerichtet für einen heißen Ritt im sonnigen Spanien. Kommentiert wird das Rennen wie gewohnt vom Simracing-Experten Heiko Stritzke.

Sendeplan Barcelona

20:15 Uhr - Qualifying 1
20:40 Uhr - Top-10-Qualifying
20:55 Uhr - Warm Up
21:00 Uhr - Rennen über 80 Minuten


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x