DTM - ITR-Vorstand Dr. Thomas Betzler verstorben

Nach schwerer Krankheit verstorben

Die DTM trauert um Dr. Thomas Betzler. Der ITR-Vorstand ist in der vorigen Woche nach schwerer Krankheit im Alter von 65 Jahren verstorben.

Motorsport-Magazin.com - Die DTM trauert um Dr. Thomas Betzler. Der stellvertretende Vorsitzende des DTM-Rechteinhabers und -vermarkters ITR e.V. ist in der vorigen Woche nach schwerer Krankheit verstorben. Erst wenige Tage vor seinem Tod war der in Ulm geborene promovierte Jurist 65 Jahre alt geworden. Die Beisetzung hat bereits in Wiesbaden stattgefunden - auf ausdrücklichen Wunsch seiner Familie im engsten Kreis. Dr. Thomas Betzler war verheiratet und hatte zwei Töchter. Ihnen gilt das Mitgefühl und die Anteilnahme der gesamten DTM-Familie.

Die Nachricht vom Tod von Thomas Betzler hat mich nicht nur in meiner Funktion als Vorsitzender der ITR, sondern auch persönlich sehr getroffen.
Hans Werner Aufrecht

In Dr. Thomas Betzler hat die DTM eine treibende Kraft und einen echten Racer verloren. Nachdem ihn ein Schulfreund Ende der 60er-Jahre zum ersten Mal an eine Rennstrecke gebracht hatte, war er vom Rennsport fasziniert. 1968 stieg Dr. Thomas Betzler erstmals selbst ins Cockpit eines Renault R8 Gordini, fuhr neben dem Studium an den Wochenenden Rennen und kümmerte sich auch selbst um Sponsoren.

1970 wurde er im Renault Alpine A 110 Vizemeister in der deutschen Rundstrecken-Meisterschaft und erhielt daraufhin einen Werksvertrag von Renault, der ihn 1971 unter anderem in die Formel 3 brachte. Über Alfa Romeo und Mercedes-Benz kam er 1973 zu BMW und bestritt viele Einsätze im Alpina BMW in der Deutschen Rennsport-Meisterschaft, einem Vorläufer der DTM. Seine letzten Rennen fuhr Dr. Thomas Betzler 1977 für Zakspeed mit einem Ford Escort BDA an der Seite von Hans Heyer.

Danach konzentrierte er sich auf seine berufliche Laufbahn, ohne dabei seine Passion für den Motorsport aus den Augen zu verlieren. Der in Ulm geborene Oldtimer-Liebhaber schloss Studium und Promotion ab. Seit 1978 war er als Rechtsanwalt zugelassen, 1984 gründete er in Wiesbaden seine eigene Kanzlei. Seit 1985 war er zudem als Notar tätig. Die Schwerpunkte seiner anwaltlichen Tätigkeit lagen auf den Gebieten des Verkehrs- und des Sportrechts, in denen er unter anderem Automobilhersteller, Trägerorganisationen für Motorsportserien, Vermarktungsfirmen und TV-Anstalten sowie Leistungssportler, deren Manager und Agenturen vertrat.

Ich verliere einen Freund, und die DTM-Familie ein wertvolles Mitglied, dessen Herz zeitlebens für den Motorsport geschlagen hat
Hans Werner Aufrecht

"Die Nachricht vom Tod von Thomas Betzler hat mich nicht nur in meiner Funktion als Vorsitzender der ITR, sondern auch persönlich sehr getroffen. Wir haben einen großen Teil unseres Lebensweges gemeinsam verbracht, an, aber auch neben den Rennstrecken. Ich verliere einen Freund, und die DTM-Familie ein wertvolles Mitglied, dessen Herz zeitlebens für den Motorsport geschlagen hat", sagt Hans Werner Aufrecht, Vorstandsvorsitzender des ITR e.V.

Für den ITR e.V. kümmerte sich Dr. Thomas Betzler um Recht und Finanzen der DTM. Sämtliche Verträge, die die Rennserie betreffen, gingen durch seine Hände. Seit der Gründung im Jahr 1986 war Dr. Thomas Betzler Vorstandsmitglied des ITR e.V., seit 2003 als dessen zweiter Vorsitzender.

Die DTM wird ihn sehr vermissen.


Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x