DTM - Tambay: Bester Audi-Pilot im Training

Audi gibt den Ton an

Auch wenn die Bestzeit am Ende an Bruno Spengler ging: Audi gab im Training auf dem Norisring den Ton an. Sieben Audis unter den besten acht.
von

Motorsport-Magazin.com - Die Bestzeit im Freien Training auf dem Norisring sicherte sich Bruno Spengler und doch hatte Audi das Geschehen in Nürnberg in der Hand. Lange Zeit führten die Ingolstädter das DTM-Feld an, ehe der BMW-Pilot wenige Sekunden vor dem Ende die schnellste Rundenzeit setzte. Hinter Spengler reihten sich gleich sieben Audis ein, nur vier Tausendstel hinter dem Kanadier folgte Adrien Tambay.

Ein Top-Ergebnis im Freien Training ist zumindest gut für die Moral.
Adrien Tambay

"Natürlich ist es wichtiger, nachher im Qualifying vorn zu sein", gab dieser sich noch bedeckt. "Aber ein Top-Ergebnis im Freien Training ist zumindest gut für die Moral." Dabei stand Tambay nur ein Satz neuer Reifen zur Verfügung. "Am Ende lief es gut und mein RS5 fühlte sich prima an", grinste der Franzose. "Ich hoffe, wir können diesen Speed mit ins Qualifying nehmen. Wie immer geht es hier am Norisring extrem eng zu."

Hans-Jürgen Abt, Teamchef beim Audi Sport Team Abt Sportsline, wollte dem Ergebnis aus dem Training noch nicht viel Aussagekraft geben. "Noch kann man nicht viel sagen, die Strecke verbessert sich von Runde zu Runde", weiß Abt. "Aber wir waren ganz flott unterwegs und hoffen, dass sich das auch im Qualifying widerspiegelt." Für Audi ist das Rennen auf dem Norisring das Heimrennen, weshalb es für die Ingolstädter immer etwas besonderes ist. "Das Wetter ist super und die Atmosphäre im kleinen Monaco einfach eine ganz besondere", so Abt abschließend.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x