DTM - Schumacher & Paffett: Ehrgeizige Ziele

Sechs statt acht Autos

Mercedes schickt 2013 nur noch sechs statt acht Fahrzeuge in die DTM. Ralf Schumacher und Gary Paffett freuen sich dennoch auf die neue Saison.
von

Motorsport-Magazin.com - Lange ließ Mercedes auf sich warten, nun ist es soweit: Neben Gary Paffett und Ralf Schumacher werden auch die Junioren Christian Vietoris, Roberto Merhi, Robert Wickens und Neuling Daniel Juncadella ein Mercedes C-Coupe in der DTM pilotieren. Für die Fans ist damit klar: Mercedes setzt nach dem Rückzug von Persson nur noch sechs statt acht Fahrzeuge ein.

Vor dem Hintergrund der Optimierung unserer Ressourcen haben wir uns entschieden, in diesem Jahr mit sechs DTM Mercedes AMG C-Coupés zu starten
Toto Wolff

"Vor dem Hintergrund der Optimierung unserer Ressourcen haben wir uns entschieden, in diesem Jahr mit sechs DTM Mercedes AMG C-Coupés zu starten", begründet Toto Wolff die Entscheidung. "Wir erhoffen uns durch einen effizienteren Mitteleinsatz durch die Konzentration auf den Einsatz von sechs Autos mehr Spielraum in der Weiterentwicklung unserer Fahrzeuge."

Paffett: zweiter Titel das Ziel

Für Gary Paffett, der im Vorjahr knapp an einem erneuten Meisterschaftsgewinn scheiterte, muss 2013 endlich wieder der Titel her. "Die kommende DTM-Saison markiert ein Jubiläum für mich: Zum zehnten Mal gehe ich mit Mercedes-Benz in der DTM an den Start", freut sich der Brite, der bereits seit Längerem als Pilot feststand.

Umso mehr werde ich in dieser Saison angreifen und alles geben, um meinen zweiten Titel in der DTM zu gewinnen.
Gary Paffett

"Im vergangenen Jahr habe ich die Gesamtwertung vom ersten Lauf bis zum großen Finale in Hockenheim angeführt", so Paffett. "Leider fehlte uns im letzten Rennen das nötige Quäntchen Glück, um die Meisterschaft zu gewinnen. Umso mehr werde ich in dieser Saison angreifen und alles geben, um meinen zweiten Titel in der DTM zu gewinnen."

Schumacher: Ehrgeizige Ziele

Ralf Schumacher, dessen DTM-Fortsetzung bereits am Dienstag durchgesickert war, blickt dem neuen Jahr optimistisch entgegen. "Die Saison 2013 wird meine sechste in der populärsten Tourenwagenserie der Welt", sagte der ehemalige DTM-Pilot. "Ich fühle mich in der DTM und der Mercedes-Benz Familie äußerst wohl und habe mir für dieses Jahr ehrgeizige Ziele gesetzt und mich deshalb bei meiner Saisonvorbereitung einem intensiven Fitnessprogramm unterzogen."

"Die DTM ist so wettbewerbsintensiv wie selten zuvor und erlebte deshalb im vergangenen Jahr einen großen Zuschauerzuwachs, was zeigt, wie beliebt die Rennserie bei den Motorsportfans ist", weiß Schumacher, der eine Saisonstation hervorhebt: "Ganz besonders freue ich mich auf das neue Rennen in Moskau, mit dem die DTM sich anschickt, in ein neues Land zu expandieren."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x