DTM - DTM mittendrin beim 43. Ball des Sports

Meisterauflauf in Wiesbaden

Zum 43. Ball des Sports am Samstag in Wiesbaden waren zahlreiche DTM-Piloten wie Meister Bruno Spengler, Martin Tomczyk, Timo Scheider und Gary Paffett dabei.

Motorsport-Magazin.com - Zur 'Symphonie der Räder' anlässlich des 43. 'Ball des Sports' in den Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden durfte auch die populärste internationale Tourenwagenserie nicht fehlen. Mit der Vorfahrt der DTM-Piloten in den offiziellen Safetycars von Audi, BMW und Mercedes-Benz und dem traditionellen Ausklang des Gala-Abends im 'DTM Race Club' rahmte die DTM ein spektakuläres Show- und Sportprogramm ein, das 1.800 geladene Gäste aus Sport, Wirtschaft, Politik sowie aus Funk und Fernsehen begeisterte. Für das musikalische Highlight um Mitternacht sorgte Udo Jürgens. Bereits zum siebten Mal hat die populärste internationale Tourenwagenserie die Benefiz-Veranstaltung der Stiftung Deutsche Sporthilfe unterstützt.

Der Vorjahresmeister Bruno Spengler versuchte sich im Curling - Foto: DTM

DTM-Champion Bruno Spengler und sein BMW-Kollege Martin Tomczyk waren der Einladung der Deutschen Sporthilfe ebenso gefolgt wie Mike Rockenfeller und Timo Scheider (beide Audi) sowie Gary Paffett und Roberto Merhi in Diensten von Mercedes-Benz. Gemeinsam mit BMW Motorsport Direktor Jens Marquardt und Dr. Thomas Betzler, Vorstand für Recht und Finanzen des DTM-Rechteinhabers und -vermarkters ITR e.V., der als Notar zudem für einen ordnungsgemäßen Ablauf der Ball-Tombola mit Preisen im Wert von mehr als 500.000 Euro sorgte, verfolgten sie das spektakuläre Programm im Ballsaal, in dem sich alles ums Rad drehte.

Stars wie Mountainbike-Olympiasiegerin Sabine Spitz und die Bahnrad-Medaillengewinner Robert Förstemann und René Enders zeigten gemeinsam mit BMX-Stars und Kunstradfahrern den Ballgästen was auf zwei Rädern möglich ist. Inspiriert von so viel Action versuchten sich die DTM-Piloten nach dem offiziellen Teil der Benefiz-Veranstaltung an den zahlreichen Aktivstationen in den Rhein-Main-Hallen. Angeleitet von Spitzensportlern durften sie ihr Talent beispielsweise beim Bogenschießen, Curling und Hockey versuchen. Selbst Hand anlegen konnten die illustren Gäste wie Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann und Turn-Star Fabian Hambüchen auch beim Reifenwechsel an einem DTM-Boliden.

Nach der Mitternachtsshow von Star-Entertainer Udo Jürgens übernahm die DTM schließlich das musikalische Kommando. Im 'DTM Race Club' tanzten die Gäste bis in die frühen Morgenstunden.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x