Blancpain GT Serien - Mahy: Intensivstation verlassen

Auf dem Weg der Besserung

Marcus Mahy, der beim 24-Stunden-Rennen in Spa schwer verunfallt war, befindet sich weiterhin auf dem Weg der Besserung.
von

Motorsport-Magazin.com - Marcus Mahy befindet sich weiterhin auf dem Weg der Besserung. Der Brite, der beim 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps schwer verunfallt war und sich Verletzungen an der Wirbelsäule zugezogen hatte, konnte die Intensivstation des CHU in Lüttich mittlerweile verlassen. Zwar liegt der Ferrari-Pilot derzeit noch auf einer normalen Station des belgischen Krankenhauses, in naher Zukunft könnte Mahy jedoch den Rückweg in die englische Heimat Guernsey antreten. Dort würde er mit der Reha beginnen.

"Herr Mahy möchte dem medizinischen Personal des CHU sowie dem Intervention-Team in Spa-Francorchamps für die Betreuung und die professionelle Hilfe danken", ließ der SRO in einem offiziellen Statement verlauten. Darüber hinaus dankt Marcus Mahy allen Beteiligten, die ihn bei der anhaltenden Erholung unterstützt haben.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x