Blancpain GT Serien - Sprintserie: Grasser bringt zweiten Lamborghini

Porsche-Jungspund Halek verpflichtet

Gottfried Grasser scheint Gefallen an der FIA-GT-Serie gefunden zu haben. Für das nächste Jahr stocken die Österreicher nun auf. Zweiter Lambo, neuer Kutscher.
von

Motorsport-Magazin.com - Der Knittelfelder GT-Rennstall Grasser Racing erweitert sein Engagement in FIA-GT- respektive Blancpain-Sprintserie. Nach der erfolgreichen Saison 2013 wird man im nächsten Jahr mit einem zweiten Wagen des Typs Lamborghini Gallardo GT3 FLII an den Start gehen. Um die zusätzliche Lenkradarbeit bewältigen zu können, hat Teamoberhaupt Gottfried Grasser in persona Sascha Halek einen weiteren, 25 Jahre alten Fahrer aus Österreich an Bord geholt.

Halek, der zuletzt Erfahrungen im Porsche Carrera Cup Deutschland sammelte, wird sich das Cockpit eines der beiden Lambos mit Grasser-Stammpilot Harald Proczyk teilen. Die Besatzung für das Schwesterauto hat man derweil noch nicht endgültig fixiert. Wie schon in der abgelaufenen Saison möchte Grasser 2014 in der Pro-Am-Kategorie mittun. Dort holte sich die Truppe mit ihrem Sieg bei der Baku World Challenge im November den Vizemeistertitel.

Nebst Grasser hat auch Seriensponsor Blancpain bereits einen Lamborghini für die Saison 2014 bestätigt. Betreut werden wird dieser durch das bayrische Reiter-Engineering-Team, während im Cockpit GT-Ass Peter Kox und Blancpain-Geschäftsführer Marc Hayek Platz nehmen werden. Der Aufgalopp zur sogenannten Blancpain Sprint Series (BSS) wird am Osterwochenende (19. bis 20. April) im südfranzösischen Nogaro stattfinden.


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x