Auto - Adaptiver Fernlichtassistent für den Lexus LS

Weitere fortschrittliche Sicherheitsfeatures

Neues adaptives Fernlichtsystem AHS (Adaptive High-Beam System) wählt automatisch Fern- oder Abblendlicht.

Motorsport-Magazin.com - Ein zentrales Element im Produktkonzept des Lexus LS bildet von jeher eine umfassende Sicherheitsausstattung mit den zur jeweiligen Zeit technisch fortschrittlichsten präventiven, aktiven und passiven Systemen. Bei der Weiterentwicklung der Sicherheitstechnologie für das Spitzenmodell setzte Lexus einen Schwerpunkt auf die Unfallprävention.

Neu entwickelter Fernlicht-Assistent AHS (Adaptive High-Beam System)

Der neu entwickelte Fernlicht-Assistent zählt zu den wichtigsten neuen Sicherheitsfeatures des neuen Lexus LS. Bei Nachtfahrten wählt AHS automatisch Abblendlicht, Fernlicht oder einen — je nach Verkehrssituation — abgeschirmten Scheinwerfermodus. Um die optimale Straßenausleuchtung bestimmen zu können, überwacht eine am oberen Rahmen der Windschutzscheibe montierte Kamera das Verkehrsgeschehen. Sie erkennt entgegenkommende und vorausfahrende Fahrzeuge und das System schattet gegebenenfalls bestimmte Fahrbahnbereiche ab. Die Ausleuchtung wird automatisch gesteuert und variiert je nach Straßenführung. Die Nachtfahrt im Lexus wird dadurch noch entspannter.

Advanced Pre-Crash Safety System (A-PCS) mit Kollisionsvermeidungs-Assistent

Dank seines weiterentwickelten Advanced Pre-Crash Safety Systems A-PCS mit Objekterkennung bietet der neue LS jetzt einen nochmals höheren Fußgängerschutz. Sowohl bei Tageslicht als auch bei Dunkelheit unterstützt es den Fahrer dabei, Kollisionen zu verhindern. Wenn das System ein Fahrzeug, einen Fußgänger oder ein Hindernis voraus erkennt, warnt es den Fahrer. Falls die Differenzgeschwindigkeit zum Hindernis 40 km/h überschreitet, leitet das System automatisch eine Bremsung ein und aktiviert den Bremsassistenten. Im Falle, dass der Fahrer nach der Warnung nicht reagiert, bremst das System auch bei einer Differenzgeschwindigkeit unterhalb von 40 km/h selbsttätig bis zum Fahrzeugstillstand ab.

Adaptive Geschwindigkeitsregelanlage ACC (Adaptive Cruise Control System)

Zur Perfektionierung des Sicherheitssystems PCS trägt die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage bei. Das System arbeitet in zwei verschiedenen Modi bei Geschwindigkeiten von 0 bis 200 km/h, einer konstanten Geschwindigkeitskontrolle sowie einer Fahrzeug-zu-Fahrzeug Distanzkontrolle. Dank des präzisen Mikrowellenradars, das auch bei niedrigen Geschwindigkeiten Distanzen mit großer Genauigkeit erfasst, kann der Fahrer die Geschwindigkeitsregelanlage auch im Stau und im dichten Stadtverkehr einsetzen. ACC verzögert den LS im Bedarfsfall automatisch bis zum Stillstand und beschleunigt selbsttätig, wenn wieder die Möglichkeit dazu besteht.

Weitere Sicherheitsmerkmale

Der überarbeitete Spurhalte-Assistent LKA (Lane-Keep Assist) bezieht nun auch Einflüsse der Fahrbahn-Querneigung und des Seitenwinds in seine Funktionen ein. Ein Totwinkel-Assistent BSM (Blind Spot Monitor) und ein Lexus Nachsichtassistent komplettieren die Sicherheitsausstattung im neuen LS.


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x