ADAC GT Masters - ADAC GT Masters Fahrerlagerradar vom Nürburgring

Lauda mit Schramme

Größter Radiosender Deutschlands zu Gast beim ADAC GT Masters. Mathias Lauda mit Pech auf dem Mountain Bike.

Motorsport-Magazin.com - Lauda mit Schramme: Mercedes-Benz-Pilot Mathias Lauda kam mit zwei großen Kratzern im Gesicht um seinem zweiten Einsatz im ADAC GT Masters auf dem Nürburgring. "Leider gibt es dazu keine spektakuläre Geschichte zu erzählen, ich hatte nur einen kleinen Unfall auf dem Mountain Bike", grinste Lauda.

ADAC Stiftung Sport-Förderpiloten zu Gast: Auf Einladung der ADAC Stiftung Sport waren die Förderpiloten des Jahrgangs 2014 beim ADAC GT Masters auf dem Nürburgring zu Gast. Die ADAC Stiftung Sport-Vorstände Dr. Erhart Oehm und Rupert Mayer sowie Stiftungsrat Dieter Seibert begrüßten die Förderpiloten aus den Bereichen Formel, GT-Sport, Rallye, Kart, Motocross und Motorrad-Straßenrennsport. Bei einer Fahrerlagerführung mit Besuch in Boxen und Startaufstellung bekamen die Nachwuchsmotorsportler einen umfassenden Eindruck über die "Liga der Supersportwagen". Einem Fahrer drückten die Förderpiloten beim ADAC GT Masters besonders die Daumen: Lennart Marioneck, der im ADAC GT Masters im zweiten Jahr auf einer Corvette startet und zum Förderkader der ADAC Stiftung Sport gehört.

Besuch aus Japan: Ein hochrangiger Manager von YOKOHAMA besuchte das ADAC GT Masters auf dem Nürburgring. Tetsuya Kuze, Director und Managing Corporate Officer von YOKOHAMA, reiste aus Japan in die Eifel und ehrte unter anderem die Sieger des ADAC GT Masters. YOKOHAMA ist seit 2012 Exklusiv-Reifenpartner des ADAC GT Masters.

Radio NRW zu Gast: Das ADAC GT Masters begrüßte am Nürburgring rund 50 Redakteure und Mitarbeiter von Radio NRW. Die Mitarbeiter des größten Radiosenders in Deutschland blickten hinter Kulissen des ADAC GT Masters, schauten sich die Mercedes-Benz SLS AMG von ROWE RACING genauer an und besuchten am Samstag die Startaufstellung.

Alguersuari auf der Nordschleife: Am Freitagabend machte Ex-Formel-1-Pilot Jaime Alguersuari seine ersten Erfahrungen auf der Nürburgring-Nordschleife. In einem Mercedes-Benz SLS AMG drehte der Spanier einige Runden auf der Nordschleife und war anschließend tief beeindruckt. "Die Strecke ist einfach unglaublich. Ich hoffe sehr, dass ich eines Tages einmal die Chance erhalte, dort ein Rennen zu fahren." Auf seinem Instagram-Profil unter http://instagram.com/alguersuarija veröffentlichte Alguersuari kurze Video-Clips von der Nordschleife.

Schrecksekunde für von Thurn und Taxis: Albert von Thurn und Taxis verband eine Reise zu einem Renneinsatz in Kalifornien in einem Lamborghini am vergangenen Wochenende mit ein paar Tagen Urlaub. "Ich habe mir dort aber nur einen Burger erlaubt, um Top-Fit für das ADAC GT Masters zu sein", lachte der ADAC GT Masters-Champion von 2010. Der USA-Trip verlief nicht ohne Schrecksekunde, denn die Rennstrecke bei San Francisco lag nur wenige Kilometer vom Epizentrum eines Erdbebens entfernt, das die Region am vergangenen Wochenende erschütterte.

Moderator Patrice bei ROWE RACING: Über prominente Unterstützung durfte sich ROWE RACING-Mercedes-Benz-Pilot Maro Engel auf dem Nürburgring freuen. Patrice Bouédibéla, ehemaliger MTV-Moderator und Ex-Freund von Pop-Star Anastacia, war Gast von Engel.

Fan-Unterstützung für Götz: Mercedes-Benz-Pilot Maximilian Götz hatte auf dem Nürburgring extra viel Fan-Unterstützung. 30 Mitglieder des Automobil und Motorradclubs Duisburg reisten in die Eifel, um ihren Clubkameraden zu unterstützen. Der Unterfranke Götz ist seit 2013 Mitglied des AMC Duisburg.

Box-Europameister am Nürburgring: Drei Boxer aus dem Boxstall SES Boxing aus Magdeburg besuchten auf Einladung des PIXUM Team Schubert das ADAC GT Masters auf dem Nürburgring. Francesco Pianetta, WBO-Europameister im Schwergewicht, Christina Hammer, WBO und WBF Weltmeisterin im Mittelgewicht und Dennis Robert, IBF Juniorenweltmeister im Cruisergewicht drückten dem BMW-Team die Fäuste.


Weitere Inhalte:

nach 7 von 8 Rennen
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x