24 h von Le Mans - Ferrari-Ankündigung verschoben

Kein LMP1-Einstieg an diesem Wochenende

Lange Gesichter in Le Mans: Die für Samstagmorgen geplante Ankündigung eines LMP1-Einstiegs wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. Ist der Traum geplatzt?
von

Motorsport-Magazin.com - Das Le-Mans-Fahrerlager war ob der für Samstagmorgen geplanten Ankündigung seitens Ferrari in heller Aufregung, schließlich hatten die Italiener zwischenzeitlich bestätigt, dass es in Le Mans eine Ankündigung hätte geben sollen. Doch diese ist wohl verschoben, sollte es jemals ein solches Projekt gegeben haben. Vom ACO wurde bestätigt, dass es am Le-Mans-Wochenende keine Verkündung eines neuen LMP1-Herstellers geben werde.

Von Ferrari selbst gibt es keinerlei Kommentare über ein LMP1-Engagement. Eine andere Möglichkeit wäre ein Garage-56-Projekt, wobei es äußerst pittoresk anmuten würde, wenn ein Hersteller wie Ferrari außer Konkurrenz starten würde. Außerdem würde es Konkurrenz geben: So steht der ACO in Gesprächen mit "zwei bis drei Kandidaten" für ein solches Projekt im Jahr 2015 in Gesprächen. Dieses Jahr startet der Nissan ZEOD RC in dieser Experimental-Klasse, die als Vorbereitung für ein LMP1Engagement dienen soll.

Somit wird Fernando Alonso an diesem Wochenende sich ganz darauf verlegen können, das Rennen zu verfolgen. Der spanische Doppelweltmeister ist ein großer Fan des Rennens an der Sarthe. Ob sein Arbeitgeber nun nach Le Mans zurückkehren wird und in welcher Form bleibt völlig offen. In der LMP2-Klasse wird es definitiv nicht der Fall sein: SMP Racing hat verkündet, dass der selbst konstruierte Prototyp, der ursprünglich mit einem Ferrari-Triebwerk ausgestattet werden sollte, nun doch auf ein Nissan-Aggregat zurückgreifen wird. Ferrari hatte sich geweigert, ein Kundenprogramm zu starten.

Da also kein LMP1-Einstieg verkündet wird, bleibt weiterhin die Frage offen, was Ferrari in Le Mans vorhat. Oder ob der italienische Hersteller dort überhaupt werksseitig etwas vorhat.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x