WEC - JRM: 2013 keine komplette Saison mehr

Der nächste Aussteiger

Das private Starterfeld der kommenden WEC-Saison lichtet sich weiter. JRM verzichtet auf alle Teilnahmen und ist nur noch in Le Mans anzutreffen.
von

Motorsport-Magazin.com - JRM Racing gab am Donnerstag bekannt, dass das Team in der kommenden WEC-Saison nur noch bei den 24 Stunden von Le Mans antreten will. 2012 hatte das Privatteam noch an allen Events teilgenommen, zu den Fahrern gehörten David Brabham, Karun Chandhok und Peter Dumbreck. "Wir behalten es uns offen, bei Veranstaltungen der WEC und anderen Sportwagen-Serien teilzunehmen", sagte Teambesitzer James Rumsey. "Wir haben einige Optionen, die wir derzeit prüfen. Aber derzeit besteht unser Ziel darin, weiter daran zu arbeiten, unsere langfristigen Partnerschaften zu erhalten."

Geplant ist nun, dass JRM 2013 mit einem LMP1-Boliden beim Klassiker von Le Mans vom 22. bis 23. Juni startet. 2012 setzte die britische Truppe auf einen Honda HPD ARX-03a und schaffte bei ihrem ersten Auftritt an der Sarthe den sechsten Gesamtrang. Künftig will sich JRM verstärkt auf sein GT-Programm mit dem Nissan GT-R Nismo GT3 konzentrieren. Damit tritt ein weiteres Privatteam aus der kompletten WEC-Saison aus. Rebellion Racing tritt 2013 wohl nur mit einem Auto an und engagiert sich zudem in der ALMS. OAK Racing wird voraussichtlich auch keine komplette WM-Saison mitfahren.


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x