WEC - Level 5 Motorsport auch 2013 in Le Mans

Mission: Klassensieg!

Level 5 Racing hat die Einladung nach Le Mans angenommen. Als nur eines von drei Teams aus der ALMS ist mit dem HPD ARX-03b der LMP2-Klassensieg angepeilt.
von

Motorsport-Magazin.com - Nur drei Teams wurden aus der ALMS für die 24 Stunden von Le Mans 2013 eingeladen. Mit auf dieser Liste befand sich das Team Level 5, das 2012 zum dritten Mal in Folge die Meisterschaft in der LMP2-Kategorie in der ALMS gewann, wird 2013 zum dritten Mal in Folge das Rennen an der Sarthe in Angriff nehmen. Einem hervorragenden dritten Rang bei der Premiere 2011 folgte im Jahr darauf ein bitterer Ausfall weniger als sechs Stunden vor dem Ende wegen eines Problems mit dem Benzindruck. 2013 soll nun der Klassensieg her.

Nachdem wir es 2011 aufs Podium geschafft haben, sind wir begierig darauf, es wieder zu schaffen, und zwar möglichst auf die oberste Stufe!
Scott Tucker

Pilotiert wird der Honda Performance Development ARX-03b von den erfahrenen Sportwagen-Piloten Christophe Bouchut, Joao Barbosa und Scott Tucker. Letzterer freute sich über die erneute Einladung: "Wir fühlen uns geehrt, von der American Le Mans Series und dem ACO [Automobilclub des Westens] für unsere Erfolge in der Vergangenheit beachtet worden zu sein und wieder einen Platz in Le Mans bekommen haben. Nachdem wir es 2011 aufs Podium geschafft haben, sind wir begierig darauf, es wieder zu schaffen, und zwar möglichst auf die oberste Stufe!"

Ziel von Level 5 ist es, mit großem Arbeitsaufwand die ALMS und die USA in einem bestmöglichen Licht beim traditionellen Aufeinandertreffen der weltweiten Sportwagenelite in Frankreich zu repräsentieren. Von dem Le-Mans-Ausfall abgesehen, war das Jahr für die schwarzen HPD-Boliden äußerst erfolgreich: In der ALMS wurden acht Klassensiege in zehn Rennen geholt, darunter Triumphe bei den wichtigen Läufen in Sebring (12 Stunden) und Road Atlanta (Petit Le Mans, 1000 Meilen). Der Sieg bei letzterem Großevent markierte den 50. Sieg für ein HPD-Chassis in der Sportwagen-Szene.

Intensive Vorbereitung

Der Wettbewerb in der LMP2-Kategorie hat sich eindeutig verschärft, vor allem in Europa. Aber wir nehmen die Herausforderung an und hoffen, die amerikanische Flagge mit Stolz hochzuhalten.
David Stone

Teammanager David Stone lobte sein Team: "Level 5 hat die für eine Teilnahme an einem Weltklasseevent wie den 24 Stunden von Le Mans nötigen Leistungen und Auftritte wieder erbracht. Nachdem wir in Amerika nun so ziemlich alles erreicht haben, indem wir Sebring und das Petit Le Mans zusätzlich zu unseren drei ALMS-Titeln in den letzten Jahren gewonnen haben, ist es das eine Rennen, das uns alle in den Bann zieht: Le Mans! Wir sind uns der Wichtigkeit dieses Rennens und der nötigen Vorbereitung bewusst und planen, nächstes Jahr noch stärker zurückzukehren."

Dabei wird es aber nicht einfach werden: "Der Wettbewerb in der LMP2-Kategorie hat sich eindeutig verschärft, vor allem in Europa. Aber wir nehmen die Herausforderung an und hoffen, die amerikanische Flagge mit Stolz hochzuhalten!" Die Saisonvorbereitung von Level 5 wird mit einem Test auf dem Circuit of the Americas in Austin beginnen, bevor es zum traditionellen Vorsaisontest nach Sebring geht.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x