Carrera Cup - Konrad Motorsport: Meisterschaftsführung ausgebaut

Gute Resultate in beiden Wertungen

Mit guten Ergebnissen haben Christian Engelhart und Christopher Zöchling den Vorsprung von Konrad Motorsport in der Team-Wertung ausgebaut.

Motorsport-Magazin.com - Auf dem Red Bull Ring in Spielberg bejubelte Engelhart zwei Mal den vierten Platz. Damit ist er jetzt der erste Verfolger von Tabellenführer Earl Bamber. Rolf Ineichen sicherte sich in der Steiermark den achten Saisonsieg in der B-Wertung. Wie ausgeglichen das Starterfeld im Porsche Carrera Cup Deutschland ist, zeigte sich erneut im Qualifying am Samstag. Trotz eines winzigen Rückstands von nur einer Zehntelsekunde auf die Pole-Position musste sich Christian Engelhart mit den Startplätzen vier und sieben zufrieden geben. "Das ist gerade einmal eine Autolänge", erkannte er. Im ersten Rennen verteidigte er seine Startposition erfolgreich und sammelte für den vierten Platz 14 wichtige Meisterschaftspunkte.

Auch der zweite Wertungslauf am Sonntagmorgen lief für Christian Engelhart äußerst erfolgreich. Als sich vor ihm Nicki Thiim und Michael Ammermüller duellierten, nutzte er die Situation geschickt aus und ging am Dänen vorbei. Nach 19 Rennrunden war es erneut der vierte Platz für den Deutschen. Dank seiner konstanten Leistung verbesserte er sich in der Fahrerwertung vom fünften auf den zweiten Rang.

Für Lokalmatador Christopher Zöchling verlief der Start in sein Heimwochenende nicht optimal: "Im Qualifying haben wir uns mit der Strategie etwas verschätzt", erklärte der Österreicher, der als Tabellenführer an den Red Bull Ring gereist war. "Im Nachhinein hätten wir auch noch den zweiten Reifensatz einsetzen sollen." Vom neunten Startplatz aus ging es am Samstag immerhin bis auf den achten Rang nach vorne, während der in England wohnhafte Rennfahrer im Sonntagsrennen punktelos blieb. In der Meisterschaft liegt der 26-Jährige immer noch auf dem respektablen fünften Rang – mit gerade einmal elf Punkten Rückstand auf Teamkollege Engelhart.

Christopher Zöchling verschätzte sich beim Heimspiel mit der Strategie im Qualifying

Rolf Ineichen souverän in der B-Wertung

Einen lupenreinen Doppelsieg feierte Rolf Ineichen. Der Schweizer konnte sich die Saisonsiege Nummer sieben und acht in der B-Wertung sichern. Nach zehn von 18 Rennen führt er seine Kategorie mit 28 Punkten Vorsprung souverän an. "In den Rennen ist es super gelaufen, ich habe viele spannende Positionskämpfe gehabt", bilanzierte der 36-Jährige. "Es hat wirklich Spaß gemacht. Das Team hat mir ein gutes Auto zur Verfügung gestellt."

Auch für Franz Konrad war das Spielberg-Wochenende ein echtes Heimspiel. Der Teamchef von Konrad Motorsport ist im nur 70 Kilometer von Spielberg entfernten Graz geboren. "Wenn ich auf die Tabelle schaue, kann ich mit meinem Heimrennen sehr zufrieden sein", lautete sein Fazit. "Natürlich hätte ich mich über einen Podesterfolg gefreut. Wir müssen aber auf die Gesamtwertung schauen – da sind die vielen Punkte für die beiden vierten Plätze extrem wichtig."

Die Mannschaft aus Verl freut sich jetzt auf ein rennfreies Wochenende, bevor es in zwei Wochen mit dem Porsche Carrera Cup Deutschland weitergeht. Auf dem Nürburgring stehen dann die Wertungsläufe Nummer elf und zwölf auf dem Programm. Besonders gute Erinnerungen an den Eifelkurs hat Christian Engelhart. "Im letzten Jahr stand ich dort ganz oben auf dem Podest", erinnert sich der Köschinger.


Weitere Inhalte:

nach 9 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x