NASCAR - Zweite Saison-Pole für 'The Rocket' Newman

Zehn Chaser starten aus den ersten sechs Reihen

Ryan Newman war der schnellste Fahrer beim Qualifying auf dem New Hampshire Motor Speedway. Es war die 51. Karriere-Pole für "The Rocket".
von

Motorsport-Magazin.com - "The Rocket" Ryan Newman hat wieder zugeschlagen! Der Stewart-Haas-Pilot Newman war beim Qualifying zum 28. Saisonlauf der schnellste Fahrer und steht zum zweiten Mal in dieser Saison auf der Pole. Für Newman war es bereits die sechste Bestzeit auf dem 1,058 Meilen langen Oval in Loudon und der 51. Pole-Award in seiner Sprint-Cup-Karriere. Zwei seiner drei Siege auf dem New Hampshire Motor Speedway holte Newman nach einer Pole Position. Auch in dieser Saison gewann Newman in Indianapolis nach einer Bestzeit im Qualifying sein bisher einziges Rennen.

Zum 16. Mal wurde ein Streckenrekord gebrochen

Pole-Award mit Streckenrekord für Ryan Newman - Foto: NASCAR

Zum 16. Mal bei 25 Qualifikationen (es gab drei Absagen durch Regen) in dieser Saison wurde mit den neuen Gen-6-Fahrzeugen ein Streckenrekord gebrochen. Außer dem Polesitter Newman blieben auch der Zweite Kasey Kahne sowie sein Teamkollege Jeff Gordon unter der alten Bestmarke vom entthronten Champion Brad Keselowski. Neben Gordon startet der Trainingsbeste Kurt Busch ebenfalls aus der zweiten Reihe und sorgte für einen vierfachen Chevrolet-Erfolg in Loudon. Fünfter wurde der schnellste Toyota mit Martin Truex Junior vor Joey Logano im besten Ford.

Die Top-10 komplettieren Paul Menard, Kevin Harvick, Tabellenführer Matt Kenseth und Greg Biffle. Knapp dahinter platzierten sich Jimmie Johnson und Kyle Busch in Startreihe sechs. Bis auf Truex und Menard stehen nur Chase-Teilnehmer in der Top-12. Die restlichen drei Chaser gehen am Sonntag von Rang 16, 17 und 26 in das Rennen über 300 Runden. Track-Position ist auf dieser Strecke sehr wichtig. Clint Bowyer, Dale Earnhardt Junior und vor allem Carl Edwards haben also gleich beim Start auf dieser kurzen Strecke viel Arbeit vor sich.

Zuletzt gab es elf verschiedene Sieger

Die Hendrick-Teamkollegen Dale Earnhardt Junior und Kasey Kahne - Foto: NASCAR

In den letzten elf Rennen gab es elf verschiedene Sieger auf dem New Hampshire Motor Speedway. Jeff Burton ist mit vier Erfolgen der Loudon-Rekordhalter vor Johnson, Newman, Gordon und Kurt Busch mit je drei Siegen. Brian Vickers gewann im Juli 2013 die letzte Austragung und muss am Sonntag vom 43. und letzten Rang das Rennen aufnehmen, da er nicht am Qualifying teilnahm. Vickers war zu diesem Zeitzpunkt beim Nationwide-Qualifying in Kentucky und Kenny Wallace übernahm das Steuer des Waltrip-Toyota beim Training und in der Qualifikation.

Für Logano und Earnhardt ist das zweite von zehn Chase-Rennen vielleicht schon entscheidend. Beide Piloten haben nach dem unglücklichen Chase-Start vor einer Woche bereits über 50 Punkte Rückstand auf den Leader Kenseth. Kevin Swindell startet bei seinem Sprint-Cup-Debüt im Swan-Racing-Toyota vom 33. Rang. Swindell absolvierte bisher 16 Nationwide-Rennen seit 2010.

Sylvania 300
New Hampshire Motor Speedway
Qualifying (Top-10)

1. Ryan Newman (Chevrolet) Stewart-Haas Racing, 27.904 (Sekunden)
2. Kasey Kahne (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 27.989
3. Jeff Gordon (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 27.995
4. Kurt Busch (Chevrolet) Furniture Row Racing, 28.033
5. Martin Truex Jr. (Toyota) Michael Waltrip Racing, 28.081
6. Joey Logano (Ford) Penske Racing, 28.104
7. Paul Menard (Chevrolet) Richard Childress Racing, 28.117
8. Kevin Harvick (Chevrolet) Richard Childress Racing, 28.128
9. Matt Kenseth (Toyota) Joe Gibbs Racing, 28.136
10. Greg Biffle (Ford) Roush Fenway Racing, 28.170


Weitere Inhalte:

Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x