Mehr Motorsport - Mücke: In Macau um den Sieg mitfahren

Das absolute Saisonhighlight

Mücke Motorsport reist mit drei Piloten zum Macau GP. Teamchef Peter Mücke traut seinen Schützlingen den Sieg zu und hält große Stücke auf einen Piloten.

Motorsport-Magazin.com - Das Team Mücke Motorsport aus Berlin wird mit drei Fahrern beim Macau Grand Prix der Formel 3 in China vom 15. bis 18. November an den Start gehen. Mit von der Partie auf dem mehr als sechs Kilometer langen Stadtkurs durch die Häuserschluchten sind für den Rennstall aus der deutschen Hauptstadt mit dem Schweden Felix Rosenqvist und dem Worndorfer Pascal Wehrlein die beiden Piloten aus der aktuellen Formel-3-Euroserie, die vom 19. bis 21. Oktober ihr Saisonfinale in Hockenheim bestreitet, sowie Mücke-Neuverpflichtung Mitchell Gilbert aus Australien (alle Dallara Mercedes), der gerade Gesamtvierter im deutschen ATS Formel 3 Cup wurde.

"Wir freuen uns schon jetzt auf unseren zweiten Auftritt in Macau", sagt Teamchef Peter Mücke. "Und wir wollen bei einem der wichtigsten Formel-3-Rennen überhaupt, bei dem die komplette Nachwuchs-Weltelite um die besten Plätze kämpf, einen Sieg einfahren. Unsere Autos und Fahrer sowie unser gesamtes Team haben das Zeug dazu." Im vergangenen Jahr hatte Mücke Motorsport auf der Strecke in der ehemaligen portugiesischen Kolonie mit seinem japanischen Gaststarter Yuhi Sekiguchi einen hervorragenden vierten Platz belegt.

Besondere Hoffnungen auf das oberste Podest hegt im Feld der 30 Fahrer der 20-jährige Rosenqvist, der bereits zum dritten Mal insgesamt und zum zweiten Mal mit seinem Team Mücke Motorsport in Macau antritt. "Macau ist das absolute Saisonhighlight für mich", sagt der Schwede. "Das ist die größte Herausforderung, die ein Formel-3-Fahrer haben kann. Ich freue mich auf Macau und will den Schwung aus den vergangenen zwei, für mich sehr erfolgreichen Rennwochenenden in der Formel-3-Euroserie und -Europameisterschaft mitnehmen."

Auch Peter Mücke hält große Stücke von Rosenqvist, der derzeit in der F3-Euroserie Gesamtfünfter ist. "Felix hat seit einigen Rennen in der Formel-3-Euroserie einen Lauf, hat Siege eingefahren und ist superschnell unterwegs. Sicher kann er auch von seiner Erfahrung auf dem Stadtkurs profitieren. Und sein Pech aus dem vergangenen Jahr in Macau hat er längst abgehakt. Felix kann den Macau Grand Prix gewinnen", glaubt der Teamchef von Mücke Motorsport.


Weitere Inhalte:

Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x