Tipp

MotoGP - Legende VR46: Die Rekorde des Valentino Rossi

Zahlen für die Ewigkeit

Valentino Rossi hat sein Kapitel in den Geschichtsbüchern der MotoGP längst reserviert. 2017 jagt er weitere Rekorde.
von

Motorsport-Magazin.com - Valentino Rossi und das Wort Rekord gehen seit Beginn seiner Karriere Hand in Hand. Der Dottore ist weiterhin dick im Geschäft und schreibt die Geschichtsbücher neu. Seine wichtigsten Rekorde und welche Bestmarken er bislang vergeblich jagt:

Diese Rekorde hält Rossi

Meiste Siege in der Königsklasse: Sein Triumph in Barcelona 2016 war Rossis 88. Sieg in einem Rennen der Motorrad-Königsklasse. Damit ist er die klare Nummer eins dieser Bestenliste - und das auch schon sehr lange. Giacomo Agostini fuhr in den Sechziger- und Siebzigerjahren 68 Siege in der 500cc-Klasse ein und hält damit Platz zwei. Bereits am 14. September 2008 löste Rossi Agostini an der Spitze ab, als er in Indianapolis seinen 69. Sieg einfuhr. Alle anderen Fahrer hatte er da schon längst hinter sich gelassen.

FahrerSiegeErster SiegLetzter Sieg
1.Valentino Rossi88*Donington 2000Barcelona 2016*
2.Giacomo Agostini68Imatra 1965Nürburgring 1976
3.Mick Doohan54Hungaroring 1990Buenos Aires 1998
4.Jorge Lorenzo44*Estoril 2008Valencia 2016*
5.Casey Stoner38Katar 2007Phillip Island 2012

Meiste Starts in der Königsklasse: Erst 2014 eroberte Rossi den Rekord für die meisten Starts in der Königsklasse. In Silverstone absolvierte er seinen 246. Start in der Königsklasse und übertrumpfte damit den Brasilianer Alex Barros, der 2004 als erster Fahrer überhaupt die Schallmauer von 200 GP-Starts in der obersten Kategorie der Motorrad-WM durchbrochen hatte. Neben Rossi und Barros knackten nur zwei weitere Fahrer bislang diese Marke.

FahrerStartsErster StartLetzter Start
1.Valentino Rossi291*Welkom 2000Amerika 2017*
2.Alex Barros245Suzuka 1990Valencia 2007
3.Nicky Hayden218Suzuka 2003Phillip Island 2016
4.Loris Capirossi217Eastern Creek 1995Valencia 2011
5.Colin Edwards196Suzuka 2003Indianapolis 2014

Meiste Starts klassenübergreifend: Seit Phillip Island 2015 ist Valentino Rossi der Rekordstarter der gesamten Motorrad-WM. Loris Capirossi brachte es in seiner 22 Jahre andauernden Karriere auf 328 Starts. Ein Rekord, den Rossi beim Australien-GP 2015 einstellte und in Sepang schließlich knackte. Nur zwei Fahrer kamen in ihrer Karriere über die Marke von 300 Starts.

FahrerStartsErster StartLetzter Start
1.Valentino Rossi351*Shah Alam 1996Amerika 2017*
2.Loris Capirossi328Suzuka 1990Valencia 2011
3.Alex Barros276Jarama 1986Valencia 2007
4.Jack Findlay275Nürburgring 1958Nürburgring 1978
5.Bruno Kneubühler262Clermont-Ferrand 1972Brünn 1989

Zeitreise: 350 GP-Starts für Valentino Rossi: (01:06 Min.)

Meiste Podiumsplätze: Sowohl in der Königsklasse, als auch in der gesamten Weltmeisterschaft hält Rossi den Rekord für die meisten Pokale bei Siegerehrungen. Sein dritter Platz in Jerez 2015 bedeutete Rossis 200. Podestplatz in der Weltmeisterschaft und den 164. in einem Rennen der 500cc- bzw. der MotoGP-Klasse. Seither kamen noch einige hinzu.

Podien alle KlassenAnzahlPodien KönigsklasseAnzahl
1.Valentino Rossi224*1.Valentino Rossi188*
2.Giacomo Agostini1592. Jorge Lorenzo107*
3.Jorge Lorenzo145* 3.Dani Pedrosa104*
Dani Pedrosa145*4.Mick Doohan95
5.Angel Nieto1395.Giacomo Agostini88

Meiste WM-Punkte: Bei keinem Rekord hat Rossi einen so großen Vorsprung wie bei WM-Punkten. 2014 knackte er als erster Fahrer die magische Marke von 5.000 Zählern klassenübergreifend und steuert mit aktuell 4.725 (Stand nach Saisonende 2016) auch in der Königsklasse auf diese Marke zu.

Punkte alle KlassenAnzahlPunkte KönigsklasseAnzahl
1.Valentino Rossi5.723*1.Valentino Rossi4.781*
2.Dani Pedrosa3.851* 2.Dani Pedrosa2.670*
3.Jorge Lorenzo3.659* 3.Jorge Lorenzo2.612*
4.Loris Capirossi3.215 4.Mick Doohan2.298
5.Max Biaggi2.892 5.Alex Barros2.079

Sonstige Rekorde: Die Liste von Rossis Rekorden könnte man noch ewig weiter führen. Sie reicht von der längsten Dauer zwischen erstem und letztem Sieg über meiste WM-Titel mit unterschiedlichen Motor-Formaten und meiste Rennstarts in Folge bis hin zu diversen Yamaha-Rekorden wie den meisten Siegen auf diesem Fabrikat bis hin zur längsten Serie an Podiumsplätzen in Folge in der MotoGP.

MSM TV: Das macht Valentino Rossi zur MotoGP-Legende: (5:29 Min.)

Diese Rekorde jagt Rossi noch

Meiste Pole Positions: Es ist ein heißes Duell, dass sich Valentino Rossi aktuell mit Jorge Lorenzo und Marc Marquez liefert. Die beiden Spanier halten beim Rekordwert von 64 Pole Positions, während Rossi nur ein Qualifying-Sieg auf diesen Wert fehlt. In der Königsklasse fehlen Rossi noch fünf Bestzeiten auf die Bestmarke von Mick Doohan.

Poles alle KlassenAnzahlPoles KönigsklasseAnzahl
1.Marc Marquez67*1.Mick Doohan58
2.Jorge Lorenzo65* 2.Valentino Rossi54*
3.Valentino Rossi64* 3.Casey Stoner39
4.Mick Doohan58Jorge Lorenzo39*
5.Max Biaggi56 5.Marc Marquez39*

Meiste WM-Titel in der Königsklasse: Acht - diese Zahl hängt seit Rossis letztem Titelgewinn im Jahr 2009 wie ein Damoklesschwert über seiner Karriere. So oft wurde Giacomo Agostini Weltmeister in der höchsten WM-Kategorie. Rossi fehlt auf diesen Wert noch ein Titel, dem er mittlerweile aber seit sieben Jahren vergeblich nachläuft. Es wäre die endgültige Krönung, könnte er seinen achten Titel in der Königsklasse einfahren, denn die 15 klassenübergreifenden Gesamtsiege von Agostini, der in zwei Klassen gleichzeitig startete, holt Rossi, der insgesamt neun WM-Titel zu Hause hat, nicht mehr.

FahrerTitelJahr
1.Giacomo Agostini81966-72, 1975
2.Valentino Rossi72001-05, 2008-09
3.Mick Doohan51994-98
4.Eddie Lawson41984, 1986, 1988-89
Mike Hailwood41962-65
John Surtees41956, 1958-60
Geoff Duke41951, 1953-55

Meiste Siege klassenübergreifend: Neben der Anzahl der WM-Titel hat Agostini Rossi auch eine zweite große Bürde hinterlassen: 122 Siege in der Motorrad-Weltmeisterschaft. Da Agostini oft zwei Siege an einem Rennwochenende einfuhr, konnte Rossi diese Marke bis heute nicht knacken. Nach seinem Erfolg in Barcelona 2016 hält Rossi bei 114 Siegen, ist also nur noch zehn Siege von der magischen Marke entfernt.

FahrerSiegeKlassen
1.Giacomo Agostini122500cc (68), 350cc (54)
2.Valentino Rossi114*500cc/MotoGP (88), 250cc (14), 125cc (12)
3.Angel Nieto90125cc (62), 80cc (1), 50cc (27)
4.Mike Hailwood76500cc (37), 350cc (16), 250cc (21), 125cc (2)
5.Jorge Lorenzo65*MotoGP (44), 250cc (17), 125cc (4)

Ältester Weltmeister: Rossi hatte zum Saisonstart 2017 seinen 38. Geburtstag gerade einen Monat hinter sich. Sollte er am Ende des Jahres tatsächlich den WM-Titel gewinnen, so wäre er der älteste Weltmeister aller Zeiten. Er würde Rekordhalter Leslie Graham, den ersten Champion der Geschichte, ablösen.

FahrerAlterSaison
Leslie Graham37 Jahre, 340 Tage1949
Phil Read35 Jahre, 208 Tage1974
Mick Doohan33 Jahre, 122 Tage1998
Giacomo Agostini33 Jahre, 70 Tage1975
Geoff Duke32 Jahre, 137 Tage1955
Wayne Rainey31 Jahre, 319 Tage1992
Eddie Lawson31 Jahre, 190 Tage1989
Libero Liberati30 Jahre, 324 Tage1957
Valentino Rossi30 Jahre, 251 Tage2009
Alex Criville29 Jahre, 220 Tage1999

Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Wir suchen Mitarbeiter