IndyCar - Dixon gewinnt vom letzten Startplatz

Fünfter Sieg in Mid-Ohio

Scott Dixon legt in Mid-Ohio eine unglaubliche Aufholjagd hin und rast vom letzten Startplatz zum Sieg.
von

Motorsport-Magazin.com - Scott Dixon stellte einmal mehr unter Beweis, dass der Mid-Ohio Sports Car Course ein äußerst gutes Pflaster für ihn ist. Der Ganassi-Pilot gewann bereits zum fünften Mal in Lexington, dieser Sieg wird ihm jedoch sicherlich ganz besonders in Erinnerung bleiben. Dixon musste nach dem turbulenten nassen Qualifying vom letzten Platz starten, doch eine gut durchdachte Strategie führte für ihn zum Erfolg.

Sebastien Bourdais wurde Zweiter - Foto: IndyCar

Der Australier setzte zunächst auf die harten Reifen und sparte die schnelleren weichen Pneus für den weiteren Rennverlauf. Durch den Reifenvorteil arbeitete sich Dixon sukzessive durch das Feld und hatte letztlich mehr als fünf Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten Sebastien Bourdais, der von der Pole Position gestartet war.

Den dritten Platz sicherte sich James Hinchcliffe vor Carlos Munoz, Graham Rahal, Will Power und Charlie Kimball. Komplettiert wurden die Top-10 von Ryan Briscoe, Simon Pagenaud und Ryan Hunter-Reay. Letzterer befand sich in der ersten Hälfte des Rennens in der Spitzengruppe, bekam aufgrund zu hohen Tempos in der Boxengasse allerdings eine Durchfahrtsstrafe aufgebrummt, womit der Traum vom Podium ausgeträumt war.

Power übernimmt die Spitze

In der Meisterschaft hat Will Power die Führung von Helio Castroneves übernommen und liegt nun vier Punkte voran. Der Brasilianer erlitt in den letzten Runden einen technischen Defekt, der ihn die Tabellenspitze kostete. Ryan Hunter-Reay liegt als Dritter bereits 63 Punkte zurück, Juan Pablo Montoya weist als Fünfter ein Defizit von 101 Zählern auf. Der Kolumbianer überquerte die Ziellinie als Elfter.


Weitere Inhalte:

nach 15 von 15 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x