GP3 - Kirchhöfer: Ausflug in die Britische F3

In Silverstone um Siege kämpfen

Marvin Kirchhöfer wird nicht langweilig: Der amtierende Deutsche F3-Meister startet Ende Mai in Silverstone erstmals in der Britischen Formel 3.
von

Motorsport-Magazin.com - Marvin Kirchhöfer gibt auch abseits der GP3-Saison Vollgas. Der 20-Jährige startet in dieser Saison erstmals in der Britischen Formel 3. Kirchhöfer steigt beim zweiten Rennwochenende in Silverstone am 24./25. Mai ins Cockpit von Fortec.

"Wir sind froh, Marvin bei uns an Bord begrüßen zu dürfen", sagte Fortec-Teammanager Dan Mitchell. "Mit seiner Erfahrung in Formelautos ist er eine tolle Messlatte für unsere Fahrer und eine guter Zugewinn für die Britische Formel 3."

Nach einem guten Test im vergangenen Jahr bin ich optimistisch, in Silverstone um den Sieg kämpfen zu können.
Marvin Kirchhöfer

Kirchhöfer kennt das Traditionsteam bereits von Testfahrten - und konnte die Truppe dabei offenbar von seinen Fähigkeiten überzeugen. "Ich freue mich sehr darüber, wieder für Fortec zu fahren", so der amtierende Deutsche Formel 3-Champion. "Nach einem guten Test im vergangenen Jahr bin ich optimistisch, in Silverstone um den Sieg kämpfen zu können. Das ist eine tolle Gelegenheit für mich, um Erfahrungen in Silverstone zu sammeln und meine Rennfähigkeiten weiter zu verbessern."

Kirchhhöfers Hauptaugenmerk liegt in diesem Jahr in der GP3-Serie. Beim Saisonauftakt in Barcelona wusste der ART Grand Prix-Pilot auf Anhieb zu überzeugen: Platz zwei im Qualifying ließ er zwei fünfte Plätze in den beiden Rennen folgen. Vor den nächsten Rennen am Red Bull Ring belegt Kirchhöfer den siebten Platz in der Gesamtwertung des 27 Teilnehmer starken Feldes.


nach 4 von 9 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x