GP2 - Kolumne - Daniel Abt

Formel E definitiv eine Option

Daniel Abt gehört zu Deutschlands größten Nachwuchstalenten. In seiner Motorsport-Magazin.com Kolumne berichtet er über sein Leben in der GP2-Welt.
von

Motorsport-Magazin.com - Seit Anfang Januar bin ich wieder im Fitnesstraining, so wie jedes Jahr. Eigentlich ist es immer das Gleiche: Man muss den Winterspeck ein wenig wegbringen. Es macht Spaß, wenn es wieder losgeht. Ich freue mich jetzt auf den ersten Besuch bei Hilmer Motorsport. Dass mein Auto quasi vor der Haustür vorbereitet wird, macht viele Dinge einfacher: Man kann spontan hinfahren, ohne gleich eine große Reise auf sich nehmen zu müssen. Das ist angenehmer und man wird automatisch mehr Zeit miteinander verbringen.

Ich möchte die Leader-Rolle im Team übernehmen.
Daniel Abt

Sportlich wird die Saison 2014 spannend. Auch im eigenen Team, denn ich weiß noch nicht, wer mein Teamkollege sein wird. Mein eigener Anspruch ist trotzdem klar: Ich möchte die Leader-Rolle im Team übernehmen. Dennoch ist es immer gut, wenn man einen konkurrenzfähigen Teamkollegen hat, der einen auch selbst pusht. Deshalb hoffe ich, dass es jemand ist, der mich herausfordert und mich selbst dazu bringt, noch mehr aus mir heraus zu kitzeln.

Nun ist die Katze ja aus dem Sack: ABT Sportsline wird an der ersten Formel-E-Saison teilnehmen. Abgeneigt bin ich von einem Einsatz nicht, aber es ist noch ein bisschen hin und mein Fokus liegt erst einmal auf der GP2. Aber für mich ist die Formel E definitiv eine Option und auch eine tolle Serie, von der ich glaube, dass sie mir sehr viel Spaß bereiten würde.

Ein Einsatz im väterlichen Team ist nicht ausgeschlossen - Foto: Abt

Eine neue Motorsportsaison bringt natürlich weniger Freizeit mit sich. Das betrifft auch meinen Einsatz für die ABT Lifestyle GmbH, die ich während meiner Studienzeit mit ein paar Jungs ins Leben gerufen habe. Nur weil man Motorsport betreibt, heißt es ja nicht, dass man vom Rest der Welt nichts mitbekommt oder sich nicht für andere Dinge interessiert. Für mich war es immer wichtig, abseits der Rennstrecke noch etwas zu haben, wo man den Kopf anstrengen muss und sich weiterbilden kann.

Aber mittlerweile nimmt der Motorsport so viel Zeit in Anspruch, dass ich mich fast komplett zurückgezogen habe. Ich will sichergehen, dass ich mich zu jeder Zeit zu 100 Prozent auf Motorsport konzentrieren kann. Aber ABT Lifestyle hat ein tolles Team, das sich um Events und Gäste rund um das Thema ABT und Motorsport kümmert und tolle Sachen auf die Beine stellt.

Euer Daniel

Unterschrift von Daniel Abt


Weitere Inhalte:

nach 6 von 11 Rennen
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x