Formel E - Di Grassi Schnellster am zweiten Testtag

Leimer im Einsatz

Die Testfahrten der Formel E in Silverstone endeten am Freitag mit einer Bestzeit von Lucas di Grassi. Sebastien Buemi musste sich knapp geschlagen geben.
von

Motorsport-Magazin.com - Der zweite Testtag der Formel E in Donington endete mit einer Bestzeit von Lucas di Grassi. Der Abt-Pilot umrundete die Strecke in 1:31.973 Minuten und war damit knapp vier Sekunden schneller als Sebastien Buemi, der am Donnerstag die Bestzeit erzielt hatte. Ermöglicht wurde die markante Verbesserung durch das Entfernen einer Schikane.

Weil di Grassis Teamkollege, Motorsport-Magazin.com-Kolumnist Daniel Abt, bei der GP2 in Silverstone war, konnte der Brasilianer beide Autos des Abt-Rennstalls testen. Auch Antonio Felix Costa weilte in seiner Funktion als Red-Bull-Reserve-Pilot in Silverstone, weshalb Fabio Leimer in den Genuss kam, für Aguri zu testen. Der Schweizer wurde Zwölfter.

Buemi wurde Zeiter - Foto: Formel E

Buemi ordnete sich mit einer Zehntelsekunde Rückstand auf dem zweiten Platz ein, gefolgt von Nick Heidfeld, Scott Speed, Bruno Senna, Antonio Garcia, Nicolas Prost und Sam Bird. Komplettiert wurden die Top-10 von Jerome d'Ambrosio und Jarno Trulli.

Das Ende des 19 Fahrer umfassenden Feldes bildeten die Dragon-Piloten Oriol Servia und Mike Conway. Sie wiesen über zehn Sekunden Rückstand auf.

Die nächsten Testfahrten der Formel E finden am 9. und 10. Juli ebenfalls in Donington statt.


Weitere Inhalte:

nach 3 von 9 Rennen
Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
x