Formel 1 - Webber bestreitet Formel-1-Abschied

Le Mans ist nichts für mich

von

Motorsport-Magazin.com - In trockenen Tüchern ist der Formel-1-Abschied noch nicht - im Gegenteil. Mark Webber hat Gerüchten widersprochen, dass er bereits die Entscheidung gefällt habe, die Königsklasse zu verlassen. Die australische Zeitung Daily Star hatte berichtet, dass 2013 die zwölfte und letzte Saison des Red-Bull-Pilots sein werde und sich dabei auf "enge Freunde" des 36-Jährigen berufen. Diese Nachricht passte zu Spekulationen, dass Webber im kommenden Jahr ein Le-Mans-Abenteuer mit Posche wagen will. Webber selbst stellte nun allerdings klar, dass sein gesamter Fokus auf die Königsklasse gerichtet sei. "Le Mans ist eine sehr interessante Kategorie, aber nicht für mich", sagte er bei f1news.ru. "Im Moment konzentriere ich mich auf die Formel 1. Es gibt immer viele Gerüchte, teilweise sehr seltsame, aber ich achte da nicht drauf."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x