Formel 3 EM - Fahrer & Teams für Formel-3-EM 2017

Piquet bleibt bei Van Amersfoort

Die Saison 2017 verspricht besonders viel Spannung: Mick Schumacher startet für Prema. Motorsport-Magazin.com hält euch in Sachen Fahrermarkt auf dem Laufenden.
von

Das Formel-3-EM-Starterfeld für die Saison 2017

Team Fahrer 1 Fahrer 2 Fahrer 3 Fahrer 4
Prema Powerteam Callum Ilott Guan Yu Zhou Mick Schumacher -
Carlin Ferdinand Habsburg Jehan Daruvala Lando Norris -
Van Amersfoort Racing David Beckmann Pedro Piquet Joey Mawson -
Mücke Motorsport - - - -
Motopark Joel Eriksson Keyvan Andres Soori - -
Hitech GP Ralf Aron Nikita Mazepin Jake Hughes Tadasuke Makino
Threebond - -

Fahrermarkt-Ticker

21. Februar 2017
Mawson steigt auf
ADAC Formel 4 Champion Joey Mawson startet 2017 in der FIA Formel 3 EM. Der Australier, der sich im Vorjahr gegen Mick Schumacher im Titelkampf durchsetzen konnte, schließt sich dem Team von Frits Van Amersfoort an. Mawson wird damit Teamkollege von Pedro Piquet und David Beckmann. "Das wird mein drittes Jahr bei Van Amersfoort Racing und ich bin sehr gespannt auf meinen Schritt mit ihnen in die Formel 3", freut sich Mawson.

14. Februar 2017
Piquet und Van Amersfoort machen zusammen weiter
Pedro Piquet, Sohn des dreimaligen F1-Weltmeisters Nelson Piquet, fährt eine zweite Saison für Van Amersfoort Racing in der FIA Formel 3 EM. Der zweimalige Gewinner der brasilianischen Formel 3 konnte in seinem Debütjahr allerdings noch nicht glänzen: Ein sechster Platz steht als bestes Einzelergebnis zu Buche, in der Gesamtwertung reichte es 2016 zu P19. Vom Lernjahr will Piquet 2017 profitieren: "Zusammen mit Van Amersfoort Racing ist es jetzt mein Ziel, permanent in der Spitzengruppe zu fahren."

13. Februar 2017
Honda-Junior kommt bei Hitech unter
Tadasuke Makino vervollständigt das Fahrer-Quartett bei Hitech-GP in der FIA Formel 3 EM 2017. Der Honda-Junior wird damit Teamkollege von Ralf Aron, Nikita Mazepin und Jake Hughes. Makino startete im vergangenen Jahr noch in der japanischen Formel-3-Meisterschaft, wo er Gesamtfünfter wurde. 2015 wurde er zudem Vizemeister der japanischen Formel 4. Zuvor testete Makino bereits für die Carlin-Truppe im Formel-3-Boliden.

10. Februar 2017
Neues Gesicht bei Motopark
Das deutsche Team Motopark setzt auch 2017 auf Youngster Joel Eriksson, der sich letztes Jahr die Rookie-Meisterschaft in der Formel 3 EM gesichert hatte. Neu im Team ist der Deutsche Keyvan Andres Soori. Der 16-Jährige war bereits 2016 in Macau am Start, dort allerdings noch für Mücke Motorsport. In seiner ersten Europameisterschafts-Saison schließt er sich nun dem Team von Timo Rumpfkeil an.

24. Dezember 2016
Prema Powerteam bestätigt Mick Schumacher
Die Spatzen pfiffen es bereits von den Dächern: Mick Schumacher wird 2017 für Prema in der Formel 3 starten. Nachdem der 17-Jährige vor wenigen Wochen bereits die Testarbeit für seinen bisherigen Rennstall im F3-Boliden aufnahm, hat das Team nun auch offizell bekanntgegeben, dass der Deutsche im kommenden Jahr für sie in der nächsthöheren Nachwuchskategorie an den Start gehen wird. Damit ist beim Meisterteam nur noch ein Cockpit übrig.

19. Dezember 2016
Jake Hughes kommt von der GP3 und geht zu Hitech GP
Erfolgserlebnis für die zuletzt so gebeutelte Formel-3-EM: Jake Hughes kommt von der Konkurrenzserie GP3 rüber! Nachdem zuletzt Nachwuchsfahrer lieber GP3 als F3 fuhren, geht Hughes nun den umgekehrten Weg. Er heuert bei Hitech GP an, die damit schon den dritten Fahrer für 2017 in der Tasche haben. Der Gesamtachte der GP3 2016 sammelte bereits in Hockenheim und beim Macau-GP Formel-3-Erfahrung und kam dabei einmal als Dritter auf das Podium.

15. Dezember 2016
Carlin angelt sich Top-Talent Lando Norris
Der steile Aufstieg des Lando Norris durch die Nachwuchs-Formeln geht weiter. Nun erfolgt der nächste Schritt: Carlin verhilft dem Briten zu einem Stammcockpit in der Formel-3-EM 2017. Erfahrung im Formel-3-Boliden hat der 17jährige bereits gesammelt: Beim EM-Finale in Hockenheim sowie beim Macau GP war Norris am Start. Auch vor großen Zielsetzungen schreckt Norris nicht zurück: "Mein Ziel ist einfach und jedes Jahr gleich: Sofort die Meisterschaft zu gewinnen!"

13. Dezember 2016
Hitech GP macht mit Mazepin weiter
Nikita Mazepin und Hitech GP verlängern ihre Partnerschaft in der Formel-3-EM um ein weiteres Jahr. Bereits 2016 griff der Russe für das Team ins Lenkrad. Das Debütjahr von Mazepin verlief nicht gerade erfolgreich. Zwei achte Plätze stehen als bestes Ergebnis zu Buche, in der Gesamtwertung landete der Russe auf Platz 20. Dennoch ist Mazepin überzeugt: "Ich hatte ein gutes erstes Jahr. Aber natürlich war die Lernkurve steil, es war ja erst mein zweites Jahr im Automobil-Rennsport." Mit der steilen Lernkurve soll es 2017 weiter gehen.

Beckmann wechselt zu Van Amersfoort
David Beckmann wechselt zur Saison 2017 zum Top-Team Van Amersfoort Racing. Das gab das deutsche Top-Talent jetzt bekannt. Damit verlässt Beckmann Mücke Motorsport, den Rennstall, mit dem er seit dem Einstieg in den Formelsport zusammengearbeitet hatte. 2016 musste Beckmann die ersten Rennen wegen seines Alters auslassen, kommende Saison kann er von Beginn an in der Formel 3 angreifen.

12. Dezember 2016
Guan Yu Zhou kehrt zu Prema zurück
Nachdem der in Shanghai geborene Guan Yu Zhou bereits 2015 sein Debütjahr im Formel-Sport für Prema in der deutschen und italienischen Formel 4 gefahren ist, kehrt er 2017 nach einer Saison bei Motopark wieder zu seinen Wurzeln zurück. Der 17-Jährige fuhr in seinem ersten Jahr in der Formel 3 EM zweimal aufs Podium und wurde 14. in der Meisterschaft. "Ich fühle mich sehr geehrt, Teil der Prema-Familie zu werden", so Zhou. "Sie waren in der Formel 3 EM über die letzten Jahre sehr erfolgreich und ich werde mein bestes geben, diese Erfolge auch 2017 fortzusetzen."

10. Dezember 2016
Hitech GP bestätigt Ralf Aron als ersten Fahrer
Ralf Aron verlässt das Meisterteam Prema und schließt sich für die Formel-3-EM 2017 Hitech GP an. Aron hatte bereits in den vergangenen Wochen intensiv mit Hitech getestet, daher deutete sich ein Deal bereits an. Aron erhofft sich dadurch, sich von Gesamtplatz sieben in 2016 verbessern zu können. "Hitech hat dieses Jahr einen starken Job gemacht. Ich bin sicher, dass sie mir ein Auto geben, mit dem ich nächstes Jahr an der Spitze mitkämpfen kann." Hitechs bester Fahrer 2016 war George Russell, der Gesamtdritter wurde.

8. Dezember 2016
Daruvala wird Teamkollege von Habsburg
Der erste von möglichen drei Teamkollegen von Ferdinand Habsburg steht fest. Der indische Pilot Jehan Daruvala stößt zu Carlin. Er wird seit 2011 von der Nachwuchsakademie des Formel-1-Teams Force India gefördert. 2016 ging er in der Formel Renault 2.0 NEC und im Eurocup an den Start.

7. Dezember 2016
Habsburg steigt mit Carlin auf
Wir eröffnen den Fahrermarkt-Ticker für die Saison 2017 mit einem österreichischen Nachwuchsfahrer: Ferdinand Habsburg steigt mit Carlin in die Formel-3-Europameisterschaft ein. 2016 ging Habsburg in der EuroFormula Open, dem Formel Renault Eurocup und der NEC-Meisterschaft an den Start. In ersterer wurde er in seinem Debütjahr Vizemeister.

Ilott wechselt zu Prema
Auch das Prema Powerteam hat mit Callum Ilott bereits seinen ersten Fahrer für die Saison 2017 bekanntgegeben. Der Brite bestreitet seine dritte Saison in der Formel-3-EM. In den beiden Jahren zuvor ging er für Carlin und Van Amersfoort Racing an den Start. 2016 fuhr er zwei Siege ein und stand insgesamt sechs Mal auf dem Podium.


Weitere Inhalte:

nach 10 von 10 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter