Formel 3 EM - Mick Schumacher steigt in die Formel 3 EM auf

Nächster Schritt auf der Karriere-Leiter

Nach zwei Jahren in der Formel 4 folgt für den Sohn von F1-Legende Michael Schumacher der nächste Schritt: Mick fährt ab 2017 für Prema in der Formel 3.
von

Motorsport-Magazin.com - Es ist wahrscheinlich nicht die größe Weihnachts-Überraschung 2016: Die Bestätigung, dass Mick Schumacher 2017 in der Formel 3 Europameisterschaft starten wird, war nach seinen Vizetiteln in der deutschen sowie der italienischen Formel-4-Meisterschaft in diesem Jahr nur noch eine Frage der Zeit. Er selbst hatte schon bei seinem Besuch des diesjährigen Deutschland-GP am Hockenheimring durchblicken lassen, dass nach zwei Jahren in der untersten Nachwuchskategorie im Formelsport für 2017 der nächste logische Schritt anstehen würde. Nun hat das Prema Powerteam auch offizell bekanntgegeben, dass das 17-jährige Nachwuchstalent in der nächsthöheren Formelklasse für den Rennstall an den Start gehen wird.

Er ist nicht nur ein fähiger Fahrer, sondern auch ein super Typ.
Angelo Rosin

"Wir freuen uns sehr, die Arbeit mit Mick 2017 fortzuführen", so Prema-Teamchef Angelo Rosin, der seit Anfang 2016 mit dem jungen Schumacher zusammenarbeitet. Auf dem Weg zu senen beiden Vizetiteln fuhr Schumacher im vergangenen Jahr bereits 10 Siege, 6 Pole Positions und 22 Podestplätze für den rennomierten Nachwuchsrennstall ein. "Er ist nicht nur ein fähiger Fahrer, sondern auch ein super Typ, der bereits gezeigt hat, dass er alles mitbringt, um ein absoluter Profi zu sein", hebt der Italiener nicht nur die fahrerischen Qualitäten seines Piloten hervor.

Schumacher mit besten Voraussetzungen im Meister-Team

Nachdem Schumacher in den vergangen Jahren noch in nationalen Formel-4-Serien unterwegs war, wird ihn in der Formel-3-EM zweifelsohne ein höheres Niveau erwarten. Im Prema Powerteam, das mit Williams-Neuzugang Lance Stroll 2016 die Meisterschaft auf dominante Art und Weise gewann, und mit dem deutschen Maximilian Günther obendrein auch noch den Vizetitel sicherstellte, hat Schumacher jedoch die bestmöglichen Voraussetzungen, um auch auf dem nächsten Schritt auf der Karriere-Leiter zu bestehen.

Ich bin auch sehr glücklich darüber, bei Prema zu bleiben.
Mick Schumacher

"Die F3 wird für mich der ideale nächste Schritt sein und ich kann es kaum erwarten, dass das neue Jahr beginnt. Ich bin auch sehr glücklich darüber, bei Prema zu bleiben. Es ist solch ein professionelles Team und ich werde wieder sehr viel lernen können", so der Youngster, der bereits vor einigen Wochen mit den Testfahrten im Formel-3-Boliden begann. Bei allen Vorschusslorbeeren erinnert allerdings auch der Teamchef daran, dass Schumacher 2017 ein Rookie in der Formel 3 sein wird.

"In einer herausfordernden Serie wie der Formel 3 Europameisterschaft zu debütieren, wird nicht einfach sein. Aber wir werden zu 100 % hinter Mick stehen, um ihm zu helfen, so zu beeindrucken, wie er es dieses Jahr getan hat", so Rosin. Die Formel-3-EM 2017 beginnt am 20. Mai mit dem Auftakt-Wochenende im französischen Pau.


Weitere Inhalte:

nach 10 von 10 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter