eSports - GTP Pro Series - Klassiker zum Jahresabschluss

Comeback mehrerer Top-Piloten

Die GTP Pro Series verabschiedet sich aus dem Jahr 2013, aber nicht aus der Saison. Mit Elkhart Lake wartet noch einmal ein Leckerbissen auf die Fahrer.

Motorsport-Magazin.com - Bevor die Akteure der GTP Pro Series ihren wohl verdienten Weihnachtsurlaub genießen können, heißt es am Montagabend noch einmal Vollgas geben in den USA. Die Road America in der Nähe von Elkhart Lake in Wisconsin gilt als eine der besten Rennstrecken der Welt und erfreut sich auch über ein halbes Jahrhundert nach ihrer Eröffnung ihres unveränderten Charmes. Viele schnelle Kurven warten auf die GT1-Akteure, unter anderem der furchteinflößende Rechtsknick "The Kink", der mit rund 250 km/h gefahren wird.

Die Spitzkehren von Estoril sind in weiter Ferne, wenn das GTP-Pro-Lager in den Vereinigten Staaten sein Lager aufschlägt. Viele mittelschnelle Kurven und lange Geraden - in Wisconsin ist für jedes Fahrzeug etwas dabei, so dass sich Simracing-Fans auf enges Racing zwischen den einzelnen Fahrzeugtypen einstellen können. Auf einer Welle des Erfolgs kommt Nolimit-Pilot Thomas Wackerbauer daher, der mit seinem Sieg in Estoril den dritten Podiumsplatz in Folge einfuhr. In der Pre-Qualifikation reichte zu Rang sechs, doch bislang gab Wackerbauer nie etwas auf schnelle Zeiten bei der Entscheidung um die Grid-Einteilung.

Das Rennen machten zwei Rückkehrer der ganz schnellen Sorte: Tobias Kuppe scheiterte im Chevrolet Camaro nur um 12 Tausendstel an der magischen 2-Minuten-Schallmauer, nur 38 Tausendstelsekunden dahinter fand sich Corvette-Pilot Marek Musiol ein. Die Rückkehr des Ex-Meisters ist eine Überraschung, doch seine Setup-Arbeit verbesserte sofort die Zeiten seines Nachfolgers im Inside Paddock Team: Stefan Moebus hat mit der fünften Position hinter seinem Teamkollegen Thomas Tometzki scheinbar zu alter Form zurückgefunden und sich erstmals in dieser Saison auf die Favoritenliste gesetzt.

In das Corvette-Dreigestirn fuhr sich Sven Brandenburg als Dritter des Pre-Qualifyings hinein. Allerdings wird der BB-Racing-Pilot in seinem Lister Storm in diesem Rennen keine Rolle spielen, da er eine Durchfahrtsstrafe absitzen muss - in der überlangen Boxengasse von Elkhart Lake eine doppelte Bestrafung. Hinter Wackerbauer sortierte sich mit Fatih Demirci ein weiterer Neueinsteiger ein, der aber in Simracing-Kreisen bekannt für seine Schnelligkeit ist. Für reichlich Spannung ist also gesorgt; wie immer wird das Rennen Montagabend live mit Kommentar von Heiko Stritzke live im Internet übertragen.

Sendeplan Elkhart Lake

20:15 Uhr - Qualifying 1
20:40 Uhr - Top-10-Qualifying
20:55 Uhr - Warm Up
21:00 Uhr - Rennen über 80 Minuten


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x