Games - Gran Turismo 6 im Test

Gesteigertes Fahrvergnügen

Ready. Set. Go! Mit Gran Turismo 6 schickt das Entwicklerteam zum insgesamt sechsten Mal Rennspiele-Fans mit den heißesten Sportwagen auf die Strecke.
von

Motorsport-Magazin.com - PlayStation 4 ist endlich erschienen: dennoch sind neue Titel nicht nur der neuen Konsolengeneration vorbehalten. PlayStation dreht den Spieß sogar um: die ersehnte Fortsetzung der Gran Turismo-Reihe gibt es exklusiv für PlayStation 3. Nachdem die Fangemeinde fünf Jahre auf GT5 warten musste, hat sich die Wartezeit auf den ersehnten Nachfolger fast halbiert. In nur drei Jahren ist es Entwickler Polyphony Digital gelungen, nicht nur ein Update des erfolgreichen Klassikers zu erschaffen, sondern zahlreiche innovative Ideen umzusetzen.

Natürlich handelt es sich bei Gran Turismo 6 noch immer um ein Rennspiel, aber mit viel Liebe zum Detail ist es den Entwicklern noch besser gelungen, Features einzubauen, die es so zuvor noch nicht gegeben hat. Dazu gehört unter anderem die Funktion, eigene Strecken mit der GPS-Funktion eines mobilen Endgerätes aufzuzeichnen und später in das Spiel zu übertragen.

Gran Turismo 6 - Launch Trailer: (5:00 Min.)

Generell wurde die Konnektivität mit anderen Geräten wie Smartphones und Tablet PCs erhöht und damit Social Media besser in das Spiel integriert. Für Realismus-Freaks haben sich die Entwickler etwas ganz Besonderes einfallen lassen: auf Grundlage der Längen- und Breitengrade werden reale Umgebungen simuliert, so kann man etwa die Nachthimmelkonstellation des 24-Stunden-Rennens von Le Mans 2013 bestaunen.

Gran Turismo 6 ist im Handel erhältlich - Foto: Gran Turismo 6

Mit 1.200 Fahrzeugen gibt es die gewohnt breite Auswahl an fahrbaren Untersätzen - 200 davon sind erstmals in GT6 spielbar. Aber nicht nur die neuen Autos sorgen für gesteigertes Fahrvergnügen, vor allem die neuen Physikmodelle bringen das Fahrverhalten noch näher an die Realität heran. "The Real Driving Simulator", so lautet der Untertitel von Gran Turismo 6. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, wurde eng mit Experten von Reifenhersteller Yokohama und Fahrwerksspezialisten von KW Automotive zusammengearbeitet.

Die ersten Fahreindrücke rechtfertigen den Aufwand: im Vergleich zu GT5 ist beim Realismus ein großer Sprung gelungen. Ebenso schafften es die Entwickler, die Grafik noch einmal zu verbessern und die letzten Leistungsressourcen der PlayStation 3 zu mobilisieren.

Mit GT6 führt Sony PlayStation die Gran Turismo-Reihe würdig fort. Im Vergleich zum Vorgänger besticht vor allem das verbesserte Physikmodell. Neue und innovative Features wie das Streckentracking dürften auch nicht ganz so simulationsbegeisterte Spieler überzeugen.

Fakten zu Gran Turismo 6

  • Exklusiv für PlayStation 3
  • Reale Bedingungen durch innovative Umgebungs-/Umweltsimulation
  • 100 Strecken-Layouts
  • Über 1.200 traumhafte Fahrzeuge
  • Beinhaltet Fahrzeuge der FIA GT3 Klasse, Supersportwagen und Klassiker
  • Erweiterte Social- und Community-Funktionen
  • GPS-Logger: Strecke mit Handy oder Tablet tracken und ins Spiel übertragen
  • Verbesserter Streckeneditor
  • "Vision Gran Turismo" bietet exklusive Konzeptstudien
  • Online-Modus für bis zu 16 Spieler und klassischer Offlline-Splitscreenmodus

Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x