DTM - Wittmann wieder in der ersten Reihe

Österreich-Ergebnis wiederholt

Wie in Spielberg startet Marco Wittmann auch in der Eifel von Startplatz zwei. Schneller als er war nur Augusto Farfus.
von

Motorsport-Magazin.com - Zum zweiten Mal in seiner noch recht jungen DTM-Karriere startet Marco Wittmann aus der ersten Startreihe. Auf dem Nürburgring landete der BMW-Pilot nur 0,149 Sekunden hinter seinem Markenkollegen Augusto Farfus. "Ich bin natürlich zufrieden, vor allem weil die letzten Rennen sehr schwierig für uns waren", sagte ein erleichterter Wittmann nach dem Qualifying.

"Es ist ein gutes Ergebnis, wenn wir uns in der ersten Reihe zurückmelden. Am Ende war Augusto ein wenig schneller als ich, insgesamt können wir mit dem Ergebnis für BMW aber zufrieden sein", so Wittmann. Allerdings: Hinter Farfus und Wittmann folgte lange nichts, erst auf Platz 10 war mit Bruno Spengler wieder ein BMW-Pilot zu finden.

"Ich war von Q1 an sehr stark unterwegs, am Ende hat es Augusto nur ein wenig besser gemacht. Für mich ist es trotzdem ein großartiges Resultat, zumal morgen ein anderer Tag ist, an dem alles möglich ist. Wir müssen nun erst einmal schauen, was das Wetter macht."

Ganz sicher ist der zweite Startplatz von Wittmann allerdings nicht. In Q3 soll der BMW-Pilot in der Boxengasse zu früh aus der "Fast-Lane" in den Arbeitsbereich der Mechaniker abgebogen sein. Ein Ergebnis der Untersuchung gegen Wittmann steht noch aus.


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x