DTM - Interview - Miguel Molina

Auf Wolke Sieben

Miguel Molina hat eine lange Woche hinter sich. Nach Testfahrten im DTM-Boliden stand am Wochenende Le Mans auf dem Programm, wenn auch nur als Zuschauer.

Motorsport-Magazin.com - Sie haben in der ersten Wochenhälfte auf dem Lausitzring DTM-Testfahrten abgespult und sind dann nach Le Mans gereist. Wie hat ihre Woche begonnen?
"Drei Tage lang haben wir den Audi A5 DTM auf dem Lausitzring getestet. Das hat sich positiv entwickelt, denn alle helfen, das Auto immer weiter zu entwickeln. Anschließend bin ich nach Le Mans gereist, wo ich am Samstag zum ersten Mal an der Strecke war."

Jetzt sind Sie zum ersten Mal in Ihrem Leben bei den 24 Stunden von Le Mans. Was sind Ihre bisherigen Eindrücke?
"Seit ich für Audi fahre, wollte ich die 24 Stunden von Le Mans einmal miterleben. Jetzt bin ich zum ersten Mal dabei. Das ist ganz schön eindrucksvoll. Ich schwebe wie auf einer Wolke durchs Fahrerlager. Aber ich bin nicht nur privat hier, sondern ich arbeite spontan auch ein bisschen. Audi Spanien hat zahlreiche Gäste mitgebracht, die sich sehr für Motorsport interessieren. Marc Gené und ich haben gerne alle ihre Fragen beantwortet."

Sie erleben derzeit sehr abwechslungsreiche Wochen. Gibt es auch ein bisschen Pause?
"Ich habe ein schönes Programm, und darüber freue ich mich auch sehr. Vor ein paar Wochen war ich für unseren Partner Red Bull zusammen mit Carlos Sainz im Audi R8 LMS in den Steilkurven der alten Strecke von Sitges-Terramar unterwegs. Das hat ein großes Publikum erreicht und ich beantworte immer noch viele Fragen dazu. Dann haben wir unser Test- und Rennprogramm in der DTM. Und es hat Spaß gemacht, einmal das WEC-Programm von Audi in Le Mans mitzuerleben. Die zwei Wochen bis zum Norisring verbringe ich zu Hause in Lloret de Mar."


Weitere Inhalte:

Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x