DTM - Schumacher & Spengler: Streit beendet

Freundlicher Handshake

Ralf Schumacher und Bruno Spengler haben sich nach ihren Unstimmigkeiten aus Hockenheim wieder vertragen.
von

Motorsport-Magazin.com - Ralf Schumacher und Bruno Spengler haben ihren Streit vom Saisonauftakt in Hockenheim aus der Welt geschafft. Vor dem ersten Freien Training der DTM auf dem Lausitzring gaben sich beide Hand und lösten ihre Unstimmigkeiten. Zusammen mit Jens Marquardt und Norbert Haug trafen sich die beiden am Vormittag in BMW Motorsport-Hospitality.

Bereits in Hockenheim kündigte der BMW-Pilot seine Maßnahmen an. "Wenn ich Ralf sehe, werde ich ihm ein paar Worte sagen", schimpfte Spengler beim Auftakt. "Von einem ehemaligen Formel-1- Fahrer hätte ich mehr Cleverness erwartet. Das war eine Harakiri-Aktion. Er hat uns damit unser Rennen kaputt gemacht."

Mercedes Motorsport-Chef Norbert Haug nahm seinen Piloten nach dem unglücklichen Treffer dennoch in Schutz. "Ralf hat sich sicherlich vertan und verbremst", räumte Haug ein. "Er hat das aber auch zugegeben und eine Strafe dafür kassiert."


Weitere Inhalte:

Motorsport-Magazin.com fragt
Facebook
DTM
Wir suchen Mitarbeiter
x