Bikes - Poggiali zieht es zurück auf die Rennstrecke

Rückkehr des zweifachen Weltmeisters in der CIV

Manuel Poggiali will 2013 in der Italienischen Superbike Meisterschaft mitfahren und verhandelt daher mit dem Scuderia Corse Team Grandi.
von

Motorsport-Magazin.com - Manuel Poggiali galt einst als eines der größten Talente in der Motorrad-WM. Der Mann aus San Marino holte im Alter von 18 Jahren den WM-Titel in der 125cc, wurde 2002 Vize-Weltmeister, stieg in die 250cc auf und schnappte sich als Rookie wiederum den WM-Titel. Doch anstelle des weiteren Aufstiegs in die Königsklasse zog sich Poggiali nach 131 Rennen in der WM mit Burn Out Syndrom aus dem Rennsport zurück.

Mittlerweile ist Poggiali fast 30 und wie Motoworld berichtet entschlossen, den Helm doch wieder aufzusetzen, denn die Leidenschaft für den Motosport ist trotz allem geblieben. In der Italienischen SBK (CIV) will er noch einmal sein Glück versuchen und mit einer Ducati 1199 Paginale an den Start gehen. Dafür wurden die Verhandlungen mit dem Scuderia Corse Team Grandi aufgenommen. Die CIV bietet Poggiali dabei die Freiheiten, die er braucht, denn zum einen werden nur fünf Rennwochenenden bestritten und zum anderen fährt er erklärt nur aus Freude, nicht um Titel oder Siege.


Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x