Bikes - WSS - Leonov testet in Almeria

Start auf dem richtigen Weg

Nach einem ersten Test in Jerez probierten das Yakhnich Motorsport Team und Vladimir Leonov die R6 noch drei Tage lang in Almeria.
von

Motorsport-Magazin.com - Valdimir Leonov testete nach seinen ersten Runden in Jerez nun drei Tage lang in Almeria. Sein Yakhnich Motorsport Team konzentrierte sich dabei hauptsächlich auf die Abstimmung von Fahrwerk, Motor und Elektronik. Durch die frischen Morgentemperaturen gelang dem russischen Team allerdings kein Long-Run mehr. "Das waren vier intensive Tage, aber ich muss zugeben, dass ich sehr motiviert nach Australien gehe, nachdem ich gesehen habe, wie sich das Bike Tag für Tag verbessert hat", äußerte der Yamaha Pilot.

Leonov fuhr fort: "Ich hatte ein gutes Gefühl mit dem Basis-Setting und es war einfach, konstante 1:37er-1:38er Runden zu fahren, ohne Risiken einzugehen. Nun sind wir gespannt zu sehen, wie wir auf Phillip Island loslegen können, wo wir normalerweise einen Erfahrungsnachteil haben. Hoffentlich können wir das Beste aus den beiden Testtagen vor dem Rennen herausholen, um die Setup-Arbeit zu beenden. Wir wissen, dass der Start der Saison für uns an der Seite der weltbesten Teams und Fahrer hart wird, aber schließlich starten wir auf dem richtigen Weg."


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x