Auto - Lamborghini Gallardo von xXx-Performance

Triple X

xXx-Performance spendiert dem Lamborghini Gallardo ein knalliges Äußeres und bis zu 1.200 Pferdestärken.

Motorsport-Magazin.com - Seitdem der Volkswagen-Konzern die legendäre Sportwagenschmiede mit dem Stier im Wappen unter seinen Fittichen hat, ist Lamborghini wieder im Aufwind. Besonders der flache und kantige Gallardo erfreut sich großer Beliebtheit. Dabei wird der Gallardo "nur" von einem V10-Motor befeuert und nicht - wie bei Lamborghini traditionell üblich - von einem V12-Triebwerk. Zudem besitzt er keine Flügeltüren und wird sogar durch alle vier Räder angetrieben. Sprich: Der "kleine" Stier bricht mit allen Konventionen!

Mit dem Bruch von Konventionen kennt sich Adrian Bomba von xXx-Performance bestens aus. Die Tuning-Schmiede aus Bochum sorgt in regelmäßigen Abständen mit extremen Umbauten für Aufsehen. Nach verschiedenen Audi R8-Breitbauten folgt jetzt der nächste Streich: Als Basis dient ein 2005er Lamborghini Gallardo, der aufwändig umgebaut wurde. Optisch trumpft der xXx-Gallardo neben den traditionellen LSD-Flügeltüren mit einem mehrteiligen Breitbau-Karosseriebausatz auf. Dank neuer Frontschürze im LP560-Design und Heckschürze sowie massiven Seitenverbreiterungen geht der Gallardo in die Breite wie ein Hefekuchen. Dazu spendierte xXx-Performance der Heckpartie Originalteile in Echtcarbon vom Gallardo Superleggera-Modell, wie die Heckklappe, den Heckflügel oder auch die Außenspiegel. Technisch knifflig erwies sich der Umbau der Rückleuchten. Hier kommen jetzt originale Heckleuchten eines LP560-Modells zum Einsatz, die es nach langer Entwicklungsarbeit ab sofort als Plug&Play-Lösung inklusive allem Zubehör exklusiv bei xXx-Performance zu kaufen gibt.

Ordentlich in Szene gesetzt wird das Ganze durch eine xXx-typische Folierung. Während das Gros der zugelassenen Lamborghini Gallardo-Modelle in tristem Schwarz oder Silber über Deutschlands Straßen rollt, entschied sich Adrian Bomba für eine etwas knalligere Variante. So folierte er die Außenhülle in Black Chrome, wobei die Schächte der Seitenschweller, die inneren Umrandungen der vorderen Lufteinlässe sowie die Dachholme in Neon-Orange leuchten.

Ein Gallardo mit Luftfahrwerk geht nicht? Doch, geht! Mit einem exklusiv für xXx-Performance gefertigten G-Ride-Luftfahrwerk in Kombination mit einer eigens abgestimmten und zweifach härteverstellbaren KW-Dämpfung. Das System verfügt über eine elektronische Niveauregelung mit integrierter, selbstregenerierender Lufttrocknung aus der OEM-Technik. Tief versunken in den Radkästen drehen sich exklusive mbDesign KV1 Deep Concave-Felgen, vorne in der Dimension 9x20 Zoll mit 235/30R20er und hinten in 12x20 Zoll mit 305/25R20er Hankook S1 Evo-Bereifung. Passend zur Karosserie erhielten die Felgen in der hauseigenen Beschichterei ein Black-Chrome-Finish.

Das wunderbar einsehbare Maschinendeck des Gallardos wurde ebenfalls leicht überarbeitet. Dank spezieller Carbon-Airboxen von BMC sowie einer Optimierung der Motorsoftware steigt die maximale Leistung des V10-Aggregats auf nunmehr leicht über 560 PS. Flankiert wird das Motor-Upgrade von einer hauseigenen Klappen-Sportauspuffanlage, welche über Bluetooth steuerbar ist. Optional offeriert xXx-Performance für den V10-Motor des Lamborghinis auch martialische Biturbo-Umbauten in drei Leistungsstufen von 850 bis 1.200 PS!

Abschließend spendierten die Bochumer Tuner dem Interieur des Lambos eine exklusive Lederausstattung mit weißen Ziernähten, abgesteppten Rauten sowie eingestickten xXx-Logos.


Weitere Inhalte:

Facebook
Wir suchen Mitarbeiter
x