ADAC GT Masters - Götz/Assenheimer mit Mercedes-AMG auf Titeljagd

Comeback von Maximilian Götz in der Liga der Supersportwagen

Maximilian Götz feiert sein Comeback im ADAC GT Masters. Gemeinsam mit Patrick Assenheimer und Mercedes-AMG will er 2017 den Titel holen.

Motorsport-Magazin.com - München. Maximilian Götz (31, Uffenheim) gibt wieder im ADAC GT Masters Gas. Nach zwei Jahren in der DTM geht der Champion von 2012 in diesem Jahr in der "Liga der Supersportwagen" an den Start. Teamkollege von "Maxi" Götz in einem Mercedes-AMG des Mercedes-AMG Team HTP Motorsport ist Patrick Assenheimer, der nach drei Jahren in einer Corvette nun mit einem Stern auf der Motorhaube seine vierte Saison im ADAC GT Masters bestreitet. Saisonauftakt ist vom 28. bis 30. April in der Motorsport Arena Oschersleben. Alle Rennen werden live und in voller Länge von SPORT1 übertragen.

"Ich freue mich auf die Rückkehr in das ADAC GT Masters und auf die Zusammenarbeit mit Patrick", so Götz über sein Comeback im ADAC GT Masters. "Ich bin mir sicher, dass wir ein Wörtchen beim Kampf um die Titelvergabe mitreden werden. Adrenalin, Power, Präzision, Leidenschaft und Teamgeist - das ist Motorsport. Zusammen mit dem Mercedes-AMG Team HTP Motorsport, einem der erfolgreichsten GT3-Teams, haben wir eine super Basis. Unser Ziel ist ganz klar, so viele Siege wie möglich einzufahren." Gemeinsam mit Götz kehrt auch das Mercedes-AMG Team HTP Motorsport in das ADAC GT Masters zurück.

Der erfahrene GT3-Pilot Patrick Assenheimer ist im ADAC GT Masters schon bei 45 Rennen gestartet. Im vergangenen Jahr erzielte er mit Rang drei in der Junior-Wertung und dem zehnten Gesamtrang sein bisher bestes Saisonresultat. "Ich freue mich riesig auf das anstehende Jahr", sagt Assenheimer. "Mit dem Mercedes-AMG Team HTP Motorsport weiß ich ein erfahrenes und erfolgreiches Team und mit Maximilian einen hervorragenden Kollegen an meiner Seite. Wir werden uns mit Sicherheit gegenseitig fordern. Mit unserem Fahrzeug haben wir das Potenzial, ganz vorne mitzufahren."


Weitere Inhalte:

nach 2 von 7 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter