24 h Nürburgring - Haribo Racing mit Top-Besetzung

Unterstützung durch Jörg Bergmeister

Das Haribo Racing Team ist bereit für die 24 Stunden vom Nürburgring. Mit Jörg Bergmeister erhält das Team starke Unterstützung.

Motorsport-Magazin.com - Das Haribo Racing Team startet perfekt gerüstet in das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring (19. – 21. Juni). Bei den finalen Testfahrten stieß Jörg Bergmeister als vierter Pilot zum Team. Er ergänzt beim härtesten Rennen der Saison die Stammbesatzung des schwarzen Porsche 911 GT3 R mit Norbert Siedler, Mike Stursberg und Hans Guido Riegel und bringt dabei als Porsche-Werkspilot noch einmal wertvolles Know-how mit.

Der 38-jährige saß bei dem Test zweieinhalb Wochen vor dem Langstreckenklassiker erstmals am Steuer des Haribo-Porsche und konnte gemeinsam mit dem Team letzte Details im Set-up optimieren. Nach der anschließenden Revision des GT3-Boliden mit dem Goldbären auf der Motorhaube steht das Team nun perfekt gerüstet in den Startlöchern.

Mit Jörg Bergmeister haben wir einen ganz starken Piloten hinzugewonnen
Norbert Siedler

"Mit Jörg Bergmeister haben wir einen ganz starken Piloten hinzugewonnen", freut sich Norbert Siedler, der mit dem Rheinländer beim finalen Test zusammenarbeitete. "Er ist fahrerisch top und passt auch menschlich sehr gut zu uns. Ich freue mich, die 24 Stunden in dieser starken Konstellation zu fahren."

So gerüstet ist das ganze Team optimistisch, denn die Voraussetzungen sind ideal. Mike Stursberg erläutert: "Das Auto ist gut aussortiert. Jetzt freue ich mich auf ein tolles Wochenende und hoffe, nachdem wir im vergangenen Jahr viel Pech hatten, dass es diesmal etwas besser läuft." Dazu gehört, den 911er im Rennen zu halten. "Wenn wir keine Fehler machen und durchfahren, haben wir gute Chancen, in die Top Ten zu fahren", prognostiziert Norbert Siedler.

Minutiöse Vorbereitung auf das Rennen des Jahres

Für das gesamte Team bedeutet der 24h-Einsatz auf der Nordschleife den Höhepunkt des Jahres. "Auf dieses Rennen freuen sich alle", sagt Norbert Siedler, und Mike Stursberg ergänzt: "Mit jedem Start beim 24-Stunden-Rennen wird ein Jugendtraum noch einmal Wirklichkeit. Es gibt kein vergleichbares Motorsport-Event. Die Nürburgring-Nordschleife ist die anspruchsvollste Rennstrecke der Welt. Es ist nicht nur mein persönliches Highlight des Jahres, sondern auch der Saisonhöhepunkt für das Haribo Racing Team mit sehr vielen Gästen und Aktionen."

Mit jedem Start beim 24-Stunden-Rennen wird ein Jugendtraum noch einmal Wirklichkeit.
Mike Stursberg

Zwei Trucks des Rennteams und mehrere Lkw-Ladungen Material starten ab Dienstag in Richtung Nürburgring. Bis sich die Räder am Donnerstag zum ersten Mal drehen, hat das Team die umfangreichen Vorbereitungen abgeschlossen und ist für alle Wechselfälle beim Rennen des Jahres gerüstet.

Thomas Gottschalk drückt die Daumen

Auch abseits der Rennstrecke ist das Haribo Racing Team beim 24-Stunden-Rennen voll im Einsatz. Bereits am Mittwoch (18. Juli) ist der 911 GT3 R samt Fahrern und dem Haribo-Goldbären beim traditionellen Adenauer Racing Day in der Innenstadt von Adenau dabei, zudem ist das Team am Donnerstag bei der großen Autogrammstunde auf dem ring°boulevard vertreten. Während des ganzen Wochenendes ist der Haribo-Showtruck am Bitburger Event Center zu finden - der Freifläche gleich neben dem ring°boulevard.

Dort gibt es jede Menge zu entdecken, Animation und Fanartikel, und natürlich Autogramme: Am Freitag um 15:00 Uhr ist hier die offizielle Autogrammstunde des Teams. Ab 18:00 Uhr freut sich das Team auf ein stimmungsvolles "Chill & Grill", bei dem als Stargast Thomas Gottschalk dabei ist. Er kommt als prominenter Unterstützer zum Ring und drückt auch am Samstag gemeinsam mit dem Goldbären die Daumen: Der Showmaster geht vor dem Rennen mit dem Maskottchen im historischen Haribo-Bus zu einer Ehrenrunde über die Nordschleife und wird das Team auch in der Startaufstellung besuchen.


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x