24 h von Le Mans - LMP2-Ligier erhält Homologation

Grünes Licht für Le Mans

Ligier hat es geschafft: Der JS P2 ist homologiert worden. Gleich drei der von Onroak gebauten Prototypen werden das Rennen an der Sarthe aufnehmen.
von

Motorsport-Magazin.com - 8.000 Testkilometer innerhalb von 20 Tagen waren überzeugend: Onroak Automotive hat den Ligier JS P2 erfolgreich homologiert, so dass einem Einsatz bei den 24 Stunden von Le Mans nichts mehr im Wege steht. Der Feuertaufe werden sich gleich drei Fahrzeuge unterziehen: Oak Racing bringt zwei der brandneuen Coupes an den Start. Ein Fahrzeug wird dabei von einer rein chinesischen Paarung (Ho-Pin Tung, David Cheng, Adderly Fong) mit Honda-Motor pilotiert, das andere wurde von Nissan für die GT Academy gebucht (Jann Mardenborough und Mark Schulzhitskiy). Außerdem wird das erfolgreiche ELMS-Team Thiriet by TDS Racing einen JS P2 den Start bringen.

Die Testarbeit wurde von den beiden Aushängeschildern von Oak Racing, Olivier Pla und Alex Brundle, übernommen. Pla zeigte sich vom neuen Fahrzeug angetan: "Die Erfahrung als Ligier-Testpilot war sehr bereichernd. Alex und ich haben Tausende von Kilometern abgespult, viel Arbeit erledigt und eine Menge Informationen mit den Ingenieuren und Designern bei Onroak Automotive ausgetauscht. Der JS P2 war aus dem Stand schnell, das konnten wir schon am ersten Tag feststellen. Ich hoffe, dass das Team schon bald durch gute Resultate belohnt wird."


Weitere Inhalte:

Facebook
Sportwagen
Wir suchen Mitarbeiter
x